Stellvertretender Redaktionsleiter GEISLINGER ZEITUNG Ilja Siegemund

Die Zeitung, ob gedruckt oder digital, stellt für Ilja Siegemund ein unverzichtbares Medium dar.  Foto: Markus Sontheimer
Die Zeitung, ob gedruckt oder digital, stellt für Ilja Siegemund ein unverzichtbares Medium dar. Foto: Markus Sontheimer
Seit Oktober 2017 gehört Ilja Siegemund (Kürzel „isi“), Jahrgang 1984, dem Redaktions-Team der GEISLINGER ZEITUNG an und begleitet journalistisch mit großer Freude das Geschehen vor allem im Filstal in den Geislinger Umlandgemeinden. Bevor er zur GZ wechselte, war „isi“ sechs Jahre lang als Redakteur bei der Schwäbischen Zeitung in Laichingen tätig und berichtete dort über die Ereignisse auf der Alb – nicht nur in der gedruckten Zeitung, sondern auch online mit Fotos und Videos. Zuvor arbeitete er als Redakteur bei der „Grünen Woche“ in Stuttgart. Sein Volontariat hatte Ilja Siegemund beim Kreisboten in Weilheim/Oberbayern und in Garmisch-Partenkirchen absolviert. Weitere journalistische Stationen des gebürtigen Brandenburgers waren in Bayern beim Starnberger Merkur, beim Kreisboten in Starnberg und bei der Lokalausgabe Gauting des Münchner Merkur.
Seine Wahlheimat hat Ilja Siegemund schon vor vielen Jahren in Bad Ditzenbach gefunden, wo er mit seiner Ehefrau Heike Siegemund (sie volontierte einst bei der GEISLINGER ZEITUNG und schreibt mittlerweile wieder als freie Mitarbeiterin für die GZ) und seinen beiden Töchtern lebt. Die Region hat er in dieser Zeit kennen- und lieben gelernt. Die Zeitung, ob gedruckt oder digital, stellt für ihn ein unverzichtbares Medium dar, das die Menschen vor Ort über das Geschehen in ihrer Heimat informiert.