Berlin / DPA

Wachablösung an der Spitze der SUV-Flotte bei Mercedes: Die neue Generation des Modells GLS feiert auf der New York International Auto Show (19. bis 28. April) ihre Premiere. Sie soll zum Jahresende in den Handel kommen, teilte der Hersteller mit.

Mit dem Generationswechsel wächst der GLS in der Länge um acht und im Radstand um sechs Zentimeter und bietet so bei nun 5,21 Meter Länge deutlich mehr Platz auf allen Sitzen. Der Wagen bekommt außerdem ein neues Bediensystem mit Sprachsteuerung und Fond-Entertainment.

Die Sitze sind in allen drei Reihen serienmäßig elektrisch verstellbar, so dass sich der Kofferraum per Knopfdruck auf bis zu 2400 Liter erweitern lässt. Eine elektrisch unterstützte Federung soll Wankbewegungen der Karosserie ausgleichen und Unebenheiten der Straße parieren.

Unter der Haube gibt es einen neuen V8-Benziner mit elektrischem Starter-Generator. Er leistet laut Hersteller 360 kW/489 PS und hat 700 Nm Drehmoment. Kurzfristig sind weitere 250 Nm Drehmoment sowie 16 kW/22 PS Leistung über den Generator abrufbar. Weil dieser beim Anfahren hilft, die Rekuperation verbessert und die Start-Stopp-Phasen verlängert, drückt er den Kraftstoffverbrauch. Der GLS 580 soll auf einen Normwert von 9,8 Litern kommen (224 g/km CO2).

Alternativ gibt es ebenfalls als sogenannter Mild-Hybrid einen 270 kW/367 PS starken GLS 350 mit Reihensechszylinder und zwei Sechszylinder-Diesel: den GLS 350 d mit 210 kW/286 PS sowie den GLS 400 d mit 234 kW/330 PS. Zum Jahresende soll es den GLS nach Angaben aus Unternehmenskreisen außerdem in einer noch luxuriöseren Maybach-Version geben.

Internationale Auto Show New York