BMW bietet den neuen 8er als Coupé und Cabrio ab Herbst auch als M8 an. Ab 168.000 Euro für den geschlossenen und ab 176.000 Euro für den offenen Sportwagen gibt es den Zweitürer in Deutschland ausschließlich in der noch einmal nachgeschärften Competition-Version mit 460 kW/625 PS.

Treibende Kraft dabei ist ein 4,4 Liter großer V8-Motor, der aus dem M5 stammt und mit einer achtstufigen Automatik sowie einem Allradantrieb kombiniert wird,mteilte der Hersteller mit. Den kann man elektronisch soweit herunterregeln, dass der M8 seine Kraft doch nur über die Hinterachse auf die Straße bringt. Der Turbomotor entwickelt ein maximales Drehmoment von 750 Nm. Der beim Coupé auch an einem Carbondach zu erkennende Luxusliner beschleunigt bestenfalls binnen 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Offiziell auf ein Spitzentempo von 250 km/h limitiert, erreicht der strammer abgestimmte und mit bissigeren Bremsen ausgestattete M8 mit dem sogenannten M Driver's Package maximal 305 km/h. Den Normverbrauch beziffert BMW dabei mit mindestens 10,5 Litern und den CO2-Ausstoß mit 238 g/km.