Unfall Auffahrunfall auf der B 28

swp 03.01.2018

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 28 ist am Dienstagmorgen Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden.

Zwei Autos waren an der Anschlussstelle Senden hintereinander auf die Bundesstraße in Richtung Ulm aufgefahren. Aufgrund eines Staus musste der Vorausfahrende abbremsen. Ein 47-Jähriger im zweiten Wagen hatte die Situation zu spät erkannt und fuhr hinten auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, teilt die Autobahnpolizei Günzburg mit. Ein Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.