Aspach Auf Großaspach lastet weiter ein Heimfluch

Aspach / AE 19.10.2013
Die Regionalliga-Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach haben das Siegen in ihrer heimischen Comtech-Arena offenbar verlernt. Das 1:1 gestern Abend gegen den 1. FC Kaiserslautern II war das bereits fünfte sieglose Heimspiel in Folge.

Die Regionalliga-Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach haben das Siegen in ihrer heimischen Comtech-Arena offenbar verlernt. Das 1:1 gestern Abend gegen den 1. FC Kaiserslautern II war das bereits fünfte sieglose Heimspiel in Folge. Durch die Punkteteilung verpasste die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm zugleich die Rückkehr an die Tabellenspitze. Sie bleibt als Vierter nur in Lauerstellung. Bis zum heutigen Samstag steht nun der SC Freiburg II nach dem 1:0 in Homburg auf Rang eins. Wer die Breisgauer danach ablöst, entscheidet sich heute im Topspiel zwischen dem FSV Mainz 05 II und Eintracht Trier.

Bis zur 91. Minute deutete alles noch darauf hin, als ob die SG Sonnenhof den Heimfluch diesmal bannen würde. Der eingewechselte Shqiprim Binakaj hatte die Großaspacher in der 74. Minute in Führung geschossen. Zum Spielverderber avancierte in der Nachspielzeit Mario Pokar, der per Strafstoß noch den glücklichen Ausgleich für Kaiserslautern erzielte. Für die Hausherren fühlte sich das Remis danach wie eine Niederlage an. SG Sonnenhof Großaspach: Kunz; Schuster, Gehring, Kienast, Berger, Kuhn, Hägele, Rizzi, Skarlatidis (70. Binakaj), Senesie (89. Fiand), Rühle (58. Rühle).

Zurück zur Startseite