Kreis Göppingen Auf Fex ist Verlass

Eberhard Hiller und Gerhard Jooss von der Band Fex haben jetzt 1082 Euro für die "Guten Taten" gebracht.
Eberhard Hiller und Gerhard Jooss von der Band Fex haben jetzt 1082 Euro für die "Guten Taten" gebracht. © Foto: Staufenpress
SWP 29.01.2015

Unter den Fans hat es sich längst herumgesprochen: Wenn Fex spielt, heißt es zeitig da sein. Denn wenn die vier Musiker - Gitarrist Eberhard Hiller, Schlagzeuger Eberhard Kauderer, Gerhard Jooss am Bass und Klaus Reinhardt, Sologitarre - auftreten, ist ein volles Haus garantiert. So war es auch dieses Mal, als Fex am Vorabend des Heiligen Abends wieder in der Gaststätte am Baronenwald des TV Jebenhausen zugunsten der NWZ-Aktion auftrat. Der Laden war mit rund 140 Besuchern proppenvoll. "Bereits eine Stunde vor Konzertbeginn war alles belegt, so dass wir eine halbe Stunde früher begonnen haben", berichtet Gerhard Jooss. Die Band enttäuschte ihre Besucher nicht und spielte, was das Zeug hielt, bis 0.30 Uhr. "Die Stimmung war super, die Leute konnten nicht genug kriegen", fügt Eberhard Hiller hinzu, der jetzt gemeinsam mit Jooss wieder einen stattlichen Spendenbetrag für die "Guten Taten" brachte. 1082 Euro Eintrittsgeld hat die Band eingenommen, das die Musiker "ohne Abzug" der Aktion zur Verfügung stellten. Fex sind seit gut zehn Jahren zuverlässige Unterstützer der NWZ-Aktion.

Eine Erfolgsgeschichte

Es ist die Erfolgsgeschichte schlechthin: Das mehrmals jährlich stattfindende Arzt-Patienten-Forum hat enormen Zulauf. Jeweils rund 300 Menschen besuchen die von der Kreisärzteschaft in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Göppingen organisierten jährlich fünf bis sechs Veranstaltungen. Das Erfolgsgeheimnis sei, dass bei den Veranstaltungen zu unterschiedlichen medizinischen Themen nicht nur Experten zu Wort kommen, sondern Patienten ihr Leiden schildern, erklärt Dr. Hans-Joachim Dietrich, Vorsitzender der Kreisärzteschaft. Einen nicht unwesentlichen Anteil habe jedoch auch die Unterstützung der Veranstaltungsreihe durch die NWZ. Im Gegenzug haben sich die Organisatoren jetzt mit einer Spende bedankt und dabei kräftig für die NWZ-Aktion "Gute Taten" getrommelt. Bei den beiden Veranstaltungen wurden Spendenkörbchen aufgestellt, sagt Karin Hebel-Walther von der VHS-Göppingen. Und die Besucher ließen sich nicht lange bitten und legten eifrig Münzen und Scheine in die Körbchen, deren Inhalt - 968 Euro - nun auf das Konto der NWZ-Aktion eingezahlt werden. "Das Geld kommt eins zu eins zu denen, die es brauchen", findet Hans-Joachim Dietrich.

Egli-Krippe: 300 Euro

Die Egli-Krippe in der Wangener katholischen Kirche ist Jahr für Jahr ein Publikumsmagnet. Auch in diesem Jahr war das Krippencafé, das an Dreikönig veranstaltet wurde, wieder sehr gut besucht, berichtet Gernot Schäfer, einer der Initiatoren, die der Kirche die Krippe mit den großen Figuren bescheren. Die Veranstalter hatten bei der Krippe ein Kässchen aufgestellt und um Spenden für die NWZ-Aktion gebeten und Karten mit Motiven der Krippe verkauft. Insgesamt sind 300 zusammengekommen, die nun auf das Konto der "Guten Taten" fließen.