Fussball Auch Burkhardt und Schmiedel bleiben

Der Bissinger Kapitän Oskar Schmiedel (rechts) wird hier vom Reutlinger Lukas Hartmann hart attackiert. Links: Rouven Wiesner. Schmiedel hat seinen Vertrag beim FSV 08 bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert.
Der Bissinger Kapitän Oskar Schmiedel (rechts) wird hier vom Reutlinger Lukas Hartmann hart attackiert. Links: Rouven Wiesner. Schmiedel hat seinen Vertrag beim FSV 08 bis zum Ende der Saison 2016/2017 verlängert. © Foto: Martin Kalb
CLAUS PFITZER 30.01.2016
Der Fußball-Oberligist FSV 08 Bissingen schafft bei der Planung der sportlichen Zukunft weiter Fakten. Im Trainingslager auf Teneriffa haben Oskar Schmiedel und Torhüter Sven Burkhardt ihre Verträge verlängert. Wie zuvor Simon Lindner und Riccardo Gorgoglione.
Die ausgezeichnete Tabellensituation des Aufsteigers FSV 08 Bissingen in der Oberliga Baden-Württemberg vor der am 20. Februar beginnenden Restrückrunde erleichtert den Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Oliver Dense und Teammanager Steffen Vahldiek die Personalplanungen über die laufende Saison hinaus. Nachdem vor Weihnachten die "Flügelzange" mit Simon Lindner (bis 2019) und Riccardo Gorgoglione (bis 2018) die Verträge beim aktuellen Tabellenvierten verlängert hat, folgten während des Trainingslager auf Teneriffa Kapitän Oskar Schmiedel (bis 2017) und Torhüter Sven Burkhardt (bis 2018). Der 32-jährige Burkhardt kehrte 2010 nach vier Jahren beim SG V Freiberg und einem Kurzgastspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach zu seinem Heimatverein zurück, den er 2006 verlassen hatte. Ebenfalls seit 2010 spielt der Marbacher Schmiedel (27 Jahre) für die Nullachter. Der ehemalige Kapitän der deutschen U-16-Nationalmannschaft kam von der SG Sonnenhof Großaspach nach Bissingen. Zuvor spielte er beim TSV Crailsheim und bei den Junioren des VfB Stuttgart. "Weitere Vertragsverlängerungen werden bald folgen", verrät Dense, der in Abstimmung mit dem Trainerteam Alfonso Garcia und Andreas Lechner sowie Vahldiek keinen Anlass sah, während der Winterpause personelle Veränderungen im Kader vorzunehmen. Immerhin haben die Nullachter jede Position nahezu gleichwertig besetzt. Der Sportliche Leiter berichtet von optimalen Bedingungen im Trainingslager auf Teneriffa. "Besser geht es einfach nicht. Wir sind hier im Schnee abgeflogen und im Sommer gelandet. Dort war ein Bombenwetter", erzählt Dense auch von angenehmen klimatischen Voraussetzungen, um zu trainieren. Gekickt wurde auch. Gegen Deportivo Raqui San Isidoro gewannen die Bissinger 5:2 und CD Marion besiegten sie mit 2:0. An diesem Samstag spielen sie ab 14 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen gegen den FC Gärtringen.

Verletzt hat sich im Trainingslager Peter Wiens, der sich die Schulter ausgekugelt hat. "Sie ist aber gleich wieder reingesprungen. Wir hoffen, dass es nicht schlimmer ist", so Dense. Nicht mit dabei auf der spanischen Urlaubsinsel waren die beruflich verhinderten Mustapha El M'Hassani und Holger Ludwig.