Bildung Neues Kursangebot der VHS Ehingen vorgestellt

Freuen sich auf ein spannendes Semesterprogramm: Das Team der Volkshochschule Ehingen, (von links): Monika Bozic, Andrea Gräter, Tanja Schweikart, Peter Dunkl und Lucia Mohr.
Freuen sich auf ein spannendes Semesterprogramm: Das Team der Volkshochschule Ehingen, (von links): Monika Bozic, Andrea Gräter, Tanja Schweikart, Peter Dunkl und Lucia Mohr. © Foto: Jana Zahner
Ehingen / Jana Zahner 11.09.2018
Am Mittwoch wird das neue Programm der VHS Ehingen veröffentlicht. Neben beliebten „Dauerbrennern“ locken neue Veranstaltungen.

Das neue Semester an der VHS Ehingen steht ganz im Zeichen der Vielfalt. Volkshochschulleiter Peter Dunkl verspricht Interessierten ein „umfangreiches und qualitativ hochwertiges Programm“. So bunt, dass dieses Jahr auf ein den mehr als 250 Kursen übergeordnetes Motto verzichtet wurde. Dabei reagiert das Vortragsprogramm von Oktober bis Januar nicht nur auf aktuelle politische Entwicklungen wie den Brexit und Rechtspopulismus, sondern bietet mit dem Referenten Hermann Reisch, einem ehemaligen Doppelagenten aus der DDR, zugleich eine spannende Reise in die deutsche Zeitgeschichte an. Auch im Bereich Literatur setzen Dunkl und seine Mitarbeiterinnen auf ein breites Spektrum: Sowohl eine Lesung über den Minnesänger Oswald von Wolkenstein durch die Kulturwissenschaftlerin Monika Küble als auch der ersmalig angebotene Poetry-Slam-Workshop sind in den Räumen des ehemaligen Franziskanerklosters geplant. Einführen in die Wortkunst wird der amtierende baden-württembergische Meister im Poetry-Slam, Marius Loy.

Erneut bietet die VHS beliebte Kurse wie zum Beispiel Schmuckherstellung aus Rosshaar an. „Dafür kommen sogar Teilnehmer aus der Schweiz und Norddeutschland“, verrät Dunkl. Ein weiterer „Dauerbrenner“, wie der VHS-Leiter es nennt, sei die offene Töpferwerkstatt. Wer bereits die Grundlagen der Keramikherstellung erlernt habe, könne hier an drei Tagen in der Woche seine eigenen kreativen Ideen unter Anleitung der Keramikerin Anne Linder verwirklichen. Dazu ist lediglich eine telefonische Voranmeldung bei der VHS und eine Teilnehmergebühr von 8 Euro nötig.

Beitrag zur Verständigung

Den Austausch zwischen den Kulturen soll das Kursangebot der VHS-Sprachenschule fördern. So steht unter anderem ein Ungarisch-Konversationskurs auf dem Programm – damit kann die Verständigung bei einem Besuch in der Ehinger Partnerstadt Esztergom noch besser gelingen. Eine authentische englische „Tea Time with Amy“ können die Teilnehmer am Mittwoch, 7. November erleben. Auch Deutschkurse für Migranten und Au-Pairs bietet die Bildungseinrichtung an. „Seit 2005 haben wir mehr als 800 Leuten Deutsch beigebracht“, berichtet Dunkl sichtlich stolz.

Für den Themenbereich Gesundheit ist seit vergangenen April Tanja Schweikart zuständig. Sie ist die Nachfolgerin der in den Ruhestand gegangenen Roswitha Schrode, welche die VHS Ehingen über 44 Jahre lang entscheidend mitgestaltet hat. Besonders freue sich Schweikart über außergewöhnliche Angebote wie das Piloxing. „Eine Mischung aus Boxen, Pilates und Tanz, die den ganzen Körper trainiert“, erklärt sie.

Gesundes für jedes Alter

Insgesamt sei es das Ziel des Sportangebots, Teilnehmer aller Altersklassen es zu ermöglichen, neues auszuprobieren und fit zu bleiben. Besonders empfiehlt Schweikart das Kursangebot zum Wirbelsäulentraining: „Gerade wer viel am Schreibtisch arbeitet, sollte sich schon als junger Mensch um seinen Rücken kümmern.“ Bei allen Angeboten rund um die körperliche Ertüchtigung kommen auch kulinarische Themen wie gewohnt nicht zu kurz. „Ayurvedische Süßigkeiten für die Seele“ und „Thailandische Küche“ können im Franziskanerkloster ebenso erlernt werden wie traditionelle „Bredla wie zu Omas Zeiten“. „Bunte Vielfalt“ eben, die ein weiterer Kochkurs der VHS verspricht.

Info

Anmeldungen für die Veranstaltungen nimmt die VHS ab Mittwoch telefonisch unter 07391/503-503 und per E-Mail an die Adresse vhs@ehingen.de entgegen. Auch eine Buchung über www.vhs-ehingen.de oder persönlich in der Spitalstraße 30 in Ehingen ist möglich. Einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 20. Oktober.

Zurück zur Startseite