Löchgau Anzahl der Derbys in der Landesliga steigt Enz/Murr mit acht Mannschaften vertreten

Löchgau / CLAUS PFITZER 25.06.2013
Acht der 16 Mannschaften, die in der Saison 2013/2014 die Fußball-Landesliga, Staffel 1, bilden, kommen aus dem Bezirk Enz/Murr. Die übrigen gehören den Bezirken Unterland, Hohenlohe und Rems/Murr an.

Nahezu ein Drittel der Mannschaften im 16-er-Feld der Fußball-Landesliga sind neu dabei und verändern das Gesicht der Spielklasse erheblich. Aus der Verbandsliga dazugekommen ist Absteiger SV Hellas Bietigheim nach seinem einjährigen Gastspiel im württembergischen Oberhaus, aufgestiegen aus den Bezirksligen sind der FC Marbach (Enz/Murr), VfL Brackenheim (Unterland), TSV Ilshofen (Hohenlohe) und TV Oeffingen (Rems/Murr).

Die Liga verlassen haben die Neckarsulmer Sport-Union als Meister in die Verbandsliga sowie die Absteiger FV Ingersheim, FSV Hollenbach II, TSV Schwaikheim und FSV Waiblingen. Die TSG Öhringen konnte ihren Platz im Relegationsfinale vor 2500 Zuschauern in Schwäbisch Hall mit einem 4:2-Sieg nach Verlängerung gegen den FC Union Heilbronn, den Unterland-Vizemeister, verteidigen, der kurz vor Spielende schon auf der Siegerstraße war, sich noch den Ausgleich einfing und in der Verlängerung einen Elfmeter einhandelte der zum vorentscheidenden 2:3 führte.

Der Anteil der Mannschaften aus dem Bezirk Enz/Murr ist um eine Mannschaft auf acht angewachsen. Alleine im Raum Leonberg spielen mit dem TSV Eltingen, TSV Heimerdingen, TSV Münchingen und SKV Rutesheim vier Teams in der Staffel 1 der Landesliga. Derbys gibt es auch für den FV Löchgau, die Spvgg 07 Ludwigsburg, den FC Marbach und den SV Hellas Bietigheim.

Erstmals seit Jahren bekam die Bezirksliga Unterland keinen Zuwachs aus der Landesliga. Der SV Schluchtern, Aufsteiger 2012, hat den Klassenerhalt geschafft, den zweiten Platz des Unterlands übernahm der Aufsteiger VfL Brackenheim vom Meister Neckarsulmer Sport-Union. Je dreimal vertreten sind die Bezirke Hohenlohe und Rems/Murr, wobei Rems/Murr mit zwei Ab- und einem Aufsteiger eine Mannschaft eingebüßt hat. Aus Hohenlohe sind weiterhin Tura Untermünkheim und die TSG Öhringen dabei, der TSV Ilshofen als Landesliga-Neuling ersetzt den FSV Hollenbach II, der seine Mannschaft aufgelöst hat und nicht in der Bezirksliga spielen wird. Als FSV II fungiert künftig die bisherige dritte Mannschaft in der Kreisliga B.

Zum Favoritenkreis gehören in erster Linie Vizemeister FV Löchgau und die TSG Backnang mit neuem Trainer und etlichen neuen Spielern. Eine gute Rolle ist auch dem personell verstärkten SV Schluchtern, Tura Untermünkheim und dem TSV Eltingen zuzutrauen. Los geht es in der Liga am 16./17./18. August, am 8. Juli findet der Staffeltag in Rutesheim statt.

Die Landesliga, Staffel 1
Zurück zur Startseite