Schwäbisch Hall Anekdoten vom Dreikönigslauf

Schwäbisch Hall / KOR/RUF 07.01.2015
Geschichten rund um den Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall.

Das sollte an allen Sonn- und Feiertagen so sein, haben sich die Autofahrer gedacht, die sich am Sonntag die Parkgebühr haben erstatten lassen. Die Haller Stadtwerke hatten die Idee, zum 30. Geburtstag des Dreikönigslaufs Hallern und Gästen aus nah und fern Gratis-Parken zu ermöglichen. Wer mit dem Parkschein an den Stand zu Patricia Wirth und Andreas Wolf in der Neuen Straße kam, dem wurde das Ticket per Tablet-PC freigeschaltet. Eine nette Geste!

*

Ausgerechnet zum Jubiläum muss der langjährige Moderator Till Schenk absagen. Er empfiehlt Hartwig Thöne. Der in Münster geborene Moderator bei Sport1 hat ebenso wie Schenk reichlich Erfahrung im Moderieren von Sportereignissen. Auf seine Premiere in Hall bereitet er sich intensiv vor. "Vom Orgateam habe ich 20 Seiten Informationen bekommen." Für Thöne verläuft alles gut, gegen Ende des Laufs hilft Tee und etwas Glühwein gegen die kalten Finger.

*

Eine inoffizielle Verpflegungsstation hatten die Betreiber des Anlagencafes aufgebaut. Auf Tischen standen kleine Mohrenköpfe, Gummibärchen, Apfelschnitze und Becher mit Wasser und Tee. Wer vom Laufen noch nicht ins Schwitzen geraten war, der konnte sich auch mit einem Gratis-Schnäpschen aufwärmen.

*

Das ideale Wetter hatten auch zwei Heißluftballon-Teams zu einer Fahrt über Hall genutzt. Die Ballone der Firmen Lukas Gläser und Optima standen lange über Teilen der Innenstadt. Die Ballonfahrer hatten in jedem Fall den Überblick.

*

Beim Dreikönigslauf laufen viele Teilnehmer in Firmen- oder Vereinstrikots: Häufig sieht man die grünen Jerseys von Recaro, die blauen der WGL Hall und viele weitere. Zu einem Volkslauf gehören aber auch die kuriosen Teilnehmer: Vier kommen im Outfit der Super Mario Brothers, einer trägt - passend zum Tag - eine Krone, wieder anderen reicht offenbar das Laufen nicht: Jeweils kurz vor dem Zielbereich stoppen sie und machen einige Liegestütze. Eine Bierflasche - beziehungsweise ein Mann im Kostüm einer solchen - ist ebenfalls unterwegs. Ein bisschen Klamauk gehört zu so einer Großveranstaltung dazu.