Acht9empfiehlt

HipHop mit schwarzem Humer von K.I.Z. gibts im Roxy. Privatfoto
HipHop mit schwarzem Humer von K.I.Z. gibts im Roxy. Privatfoto
SWP 05.04.2012

clubs&partys

Freitag, 6. April

Su Casa: Zu Karfreitag gibts eine geräuschlose Disco. Jeder Gast kann per Kopfhörer die ihm genehme Musik selbst auswählen. Im Su Casa kann man zwischen House und Hip Hop wechseln. Positiv: Man kann sich in Ruhe unterhalten. Allerdings könnte es auch leicht seltsam anmuten, wenn jeder zu einem anderen Rhythmus vor sich hin hüpft . . .

Samstag, 7. April

Kulturpark Neu-Ulm: Underground Guitar, "Best of Rock", 22 Uhr.

Eden: Forte Piano # 17 (House, Elektro, Fidget und NuRave), 22 Uhr.

Sonntag, 8. April

Kulturpark Neu-Ulm: Easter Rave, 20 Uhr.

Eden: Noir - Pitch Black Drum&Bass presents Sunchase & Nick Bee, 22 Uhr.

Montag, 9. April

Sauschdall: Game & Jam, 21 Uhr.

konzerte

Freitag, 6. April

Loux & Instroemen: Die Songwriterin Loux spielt und singt schnörkellos, dazu gibt es audiovisuelle Kunst von Instroemen. Zu hören und zu sehen im Cat, im Sauschdall läuft Reptile House mit Darkwave, Gothic und EBM. 21.30 Uhr.

Samstag, 7. April

Two Lives, Dead Band Walking, Unsaturate, Unicore: Unter dem Motto "Rock the Rabbit" wird in der Seemühle in Geislingen dem Osterhasen schon mal Feuer unter dem Hintern gemacht. Der Haupt-Act Unicore macht Alternative Rock mit einer Prise Melodic-Metal, Unsaturate Alternative Rock mit Punk- und Reggae-Elementen, Dead Band Walking haben eine Frontfrau und machen Crossover Metal, Two Lives Pop haben sich dem Pop-Punkrock verschrieben. 20 Uhr.

The Blues Mothers: Blues von den Müttern gibt es im Stellwerk Schelklingen. Support sind Afterburner, die sich, wie ihr Name vermuten lässt, dem Bluesrock von ZZ Top verschrieben haben. 21 Uhr.

Sonntag, 8. April

Sick of Society, Adams Apple, Botox und KaSa: Im Jugendhaus Blaubeuren gibts zu Ostern eine satte Ladung Punk und Punk-Rock. 20 Uhr

Dienstag, 10. April

K.I.Z.: Mit ihrem Debütalbum "Das RapDeutschlandKettenmassaker" brachten die vier Berliner den Humor in die deutsche HipHop-Szene mit - der allerdings meist tiefschwarz und von Sarkasmus durchtränkt ist. Auch vor Provokationen schrecken sie nicht zurück, so heißt etwa ein Album der Band "Sexismus gegen Rechts". Zu Gast sind K.I.Z. jetzt im Roxy, 19 Uhr.