"Verbotene Eigenmacht"

DPA 05.04.2014

Vermieter dürfen den Keller eines Mieters nicht einfach leer räumen. Das sei als "verbotene Eigenmacht" zu werten, entschied das Amtsgericht Hannover (Az.: 502 C 7971/13). Unter Umständen besteht dann sogar Anspruch auf Schadenersatz.

In dem verhandelten Fall hatte ein Hausmeister einen Keller ohne Vorhängeschloss entdeckt. Auf Veranlassung der Vermieterin wurde ein Schloss angebracht und der Mieter aufgefordert, sich zu melden. Nachdem das nicht geschah, wurde der Keller leergeräumt. Die Mieterin verlangte daraufhin Schadenersatz, unter anderem für eine Schildkröte, die in dem Keller in einer Box ihren Winterschlaf verbrachte.

Vor Gericht bekam die Mieterin Recht - die Vermieterin muss Schadenersatz zahlen. Denn sie habe kein Recht, den Keller zu räumen. Dass die Mieterin auf den Zettel nicht reagiert habe, sei unerheblich. Auch dass kein Schloss an dem Keller angebracht gewesen sei, begründe kein Mitverschulden der Mieterin.