"Ich bin ein Idiot": Benedict Cumberbatch entschuldigt sich

Ist kein Rassist: Benedict Cumberbatch
Ist kein Rassist: Benedict Cumberbatch © Foto: Jordan Strauss/Invision/AP
(hom/spot) 27.01.2015

Benedict Cumberbatch (38, "The Imitation Game") hat sich dafür entschuldigt, dass er im US-Fernsehen schwarze Menschen als "Farbige" bezeichnet hat, wie "Mail Online" berichtet. Er sei ein "Idiot" und "am Boden zerstört, diese Beleidigung verursacht zu haben".

Sehen Sie auf MyVideo ein Interview mit Benedict Cumberbatch über seine Leidenschaft für die Schauspielerei

Der 38-jährige "Sherlock"-Star benutzte diesen Ausdruck vergangene Woche in der Talkshow von Tavis Smiley. Dort diskutierte er mit dem Moderator über den Mangel an Möglichkeiten, den schwarze Schauspieler in Großbritannien hätten. Nach dem Interview brach daraufhin ein regelrechter Shitstorm gegen den britischen Schauspieler aus. In den sozialen Netzwerken wurde seine Ausdrucksweise als "rassistisch" und "unangebracht" verurteilt.

Am Montagabend veröffentlichte Cumberbatch nun eine Entschuldigung für seine "falsche" und "beleidigende" Formulierung. Im Wortlaut sagte der für einen Oscar-nominierte Darsteller: "Ich bin am Boden zerstört, durch meine veraltete Ausdrucksweise für eine Beleidigung gesorgt zu haben. Ich entschuldige mich aufrichtig. Ich möchte mich auch nicht dafür herausreden, dass ich ein Idiot bin und weiß, dass der Schaden angerichtet ist."