American Football Spartans-Coach Koch: „Es muss ein Sieg her“

Ein Sieg muss her für die Spartans.
Ein Sieg muss her für die Spartans. © Foto: Neu-Ulm Spartans
Neu-Ulm / swp 02.05.2018
Im Auswärts-Match treffen die Neu-Ulm Spartans auf die Panthers Würzburg. Nach zwölf Niederlagen in Folge würde ein Sieg gut tun.

Am Sonntag (6. Mai) spielt das Senior-Team der Neu-Ulm Spartans gegen die Panthers Würzburg in der 3. Football-Liga. Nach zwölf Niederlagen, ist ein Sieg schon fast Pflicht. Aber auch gut für das Selbstbewusstsein: „Vor allem um uns selbst endlich mal wieder zu beweisen, welches Potential wir wirklich im Team haben“, erklärt der Cheftrainer der Spartens, Daniel Koch.

In fast voller Teamstärke fahren die Spartans nach Würzburg. Allerdings fehlen Tobias Langer, Safety und Teamkapitän, sowie Anton Schoger, der im vergangenen Jahr aus der A-Jugend aufgestiegen war. Auch die Stammkräfte Lasse Bartels und Max Bär gilt es zu ersetzen. Beide pausieren wegen ihres Studiums.

Spannendes Spiel am Sonntag zu erwarten

In den vergangenen zwei Jahren spielten die Neu-Ulm Spartans und die Würzburg Panthers zwei Mal gegeneinander. Die Statistik besagt: Ein Sieg für die Spartans mit 12:0 und ein Sieg für die Panthers mit 48:8. Nach den Einschätzungen von Koch gibt es gewisse „Parallelen“ zwischen den Würzburgern und den Neu-Ulmern: Ein hoher Team-Anteil an Football-Anfängern sowie ein großer Kader. „Es wird am Sonntag wohl ein sehr, sehr spannendes Spiel – eben, weil die Grundvoraussetzungen so ähnlich sind“, meint der Spartans-Trainer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel