Gerstetten / chw Gerstetten erhält einen Zuschuss in Höhe von 82 000 Euro für die Sanierung von Feldwegen.

Die Gemeinde erhält für die Sanierung und den Ausbau von Feldwegen eine Förderung in Höhe von 82 000 Euro vom baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. „Sehr viele Wege wurden in Zeiten gebaut, in denen die Entwicklung der landwirtschaftlichen Maschinen und damit der heute notwendige Ausbaustandard noch in weiter Ferne war“, so die Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids. Seit 2018 seien 38 Anliegen von Gemeinden unterstützt worden.

Der Landtag habe bisher für die Förderung der Modernisierung des ländlichen Wegenetzes fünf Millionen Euro für den Haushalt 2018/2019 genehmigt und bereitgestellt, so Gurr-Hirsch. Weitere fünf Millionen Euro sollen im Haushalt 2020/2021 zur Verfügung gestellt werden. Das ländliche Wegenetz sei ist unabdingbar für die Unterstützung der Landwirtschaft. Zehn Projekte in sieben Kommunen wurden aktuell mit insgesamt 442 000 Euro gefördert.