Andreas Bulling aus Eislingen und Anil Allag Cyprien aus Dürnau waren dabei und haben die 80 Kilometer von Göttingen aus auf den 1142 Meter hohen Brockengipfel gemeistert.

Für den 63-jährigen Cyprien, der für das AST Süßen startet, war es nach gesundheitlichen Schwierigkeiten in den zurückliegenden Monaten eine besondere Herausforderung, dieses Abenteuer zu meistern. Er wurde Gesamt-77. und kam zeitgleich mit Karl Rohwedder als erster der M 60 in 10:23 Stunden auf dem Gipfel an.

Bulling, der bereits zum dritten Mal am Start war, konnte die 1900 Höhenmeter, die bis zum Ziel zu überwinden waren, als 18. in 8:35 Stunden (8. M 45) zurücklegen. Der Lauf, dessen komplette Einnahmen für wohltätige Organisationen gespendet werden, gilt als besondere Herausforderung im Winter. Bei Temperaturen um null Grad und Sonnenschein waren es in diesem Jahr traumhafte Bedingungen.