Lauf 80 Kilometer auf den Brocken gerannt

Der Dürnauer Anil Allag Cyprien (Bild) lief gemeinsam mit Karl Rohwedder aus Braunschweig ins Ziel.
Der Dürnauer Anil Allag Cyprien (Bild) lief gemeinsam mit Karl Rohwedder aus Braunschweig ins Ziel. © Foto: Jan Rode
Kreis Göppingen / AB 18.02.2016
Wer bei der 13. Auflage der Brocken-Challenge teilnehmen darf, kann sich glücklich schätzen. In der wachsenden Ultralaufszene hat das Rennen Kult-Status erlangt. Das Läuferfeld ist auf maximal 200 Starter begrenzt.

Andreas Bulling aus Eislingen und Anil Allag Cyprien aus Dürnau waren dabei und haben die 80 Kilometer von Göttingen aus auf den 1142 Meter hohen Brockengipfel gemeistert.

Für den 63-jährigen Cyprien, der für das AST Süßen startet, war es nach gesundheitlichen Schwierigkeiten in den zurückliegenden Monaten eine besondere Herausforderung, dieses Abenteuer zu meistern. Er wurde Gesamt-77. und kam zeitgleich mit Karl Rohwedder als erster der M 60 in 10:23 Stunden auf dem Gipfel an.

Bulling, der bereits zum dritten Mal am Start war, konnte die 1900 Höhenmeter, die bis zum Ziel zu überwinden waren, als 18. in 8:35 Stunden (8. M 45) zurücklegen. Der Lauf, dessen komplette Einnahmen für wohltätige Organisationen gespendet werden, gilt als besondere Herausforderung im Winter. Bei Temperaturen um null Grad und Sonnenschein waren es in diesem Jahr traumhafte Bedingungen.

Zurück zur Startseite