Ball 43. Ball des Sports - Ehrung für Stabhochspringer und Kicker

Sportkreis Hall / KLAUS RIEDER 11.04.2016
Zwei Hochspringer und der ungeschlagene Meister in der Kreisliga B4 sind die Sportler des Jahres - beim Ball des Sports in Ilshofen wurden sie und viele andere Athleten am Samstag ausgezeichnet. <i>Mit Bildergalerie.</i>

In die gut besetzte Großsporthalle in Ilshofen hatte der Sportkreis Hall zu seinem 43. Ball des Sports geladen. Dabei wurde an das seit dem vergangenen Jahr eingeführte neue Konzept angeknüpft, das den bisherigen Sportlerball hin zum Ball des Sports wandeln soll. Musikalisch begleitet vom Tanzorchester "Project Dance" - einer Band mit sieben Musikern und einer Sängerin - ging es tänzerisch durch den Abend.

Dazwischen eingestreut verschiedene Vorführungen, so von den Turnerinnen des TSV Ilshofen oder auch Kamilla Pfeffer, die mit rhythmischer Sportgymnastik der Weltklasse begeisterte. Zusammen mit Christian Rehfeld hatte sie als "Blue Stars" einen zweiten Auftritt. Die Berlinerin Tatjana Konoballs brannte mit drei Gymnastikbällen - mal scheinbar schwebend, mal hüpfend, mal rollend - ein Feuerwerk der Ballkunst ab.

Im Mittelpunkt standen aber die Sportler und ihre glanzvollen Leistungen. So wurden Sportabzeichen verliehen und die Meister geehrt. Höhepunkt dann die Proklamation der Sportler des Jahres. Jeweils fünf Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften waren von der Sportpresse im Landkreis Hall vorgeschlagen worden. Die Wahl hatten die Leser der Tageszeitungen (Haller Tagblatt, Hohenloher Tagblatt und Rundschau Gaildorf). Das Geheimnis, wer nun das Rennen gemacht hatte, wurde erst bei der Proklamation der Sportler des Jahres gelüftet. Die Ehrung nahm Jochen Höneß, Redaktionsleiter der Rundschau Gaildorf, vor. Bei den Frauen gewann, wie im vergangenen Jahr, eine Stabhochspringerin der WGL Hall - nach Nicole Butz ging der Titel diesmal an Samantha Lauter. "Es ist eine große Ehre für mich", meinte die 18-Jährige. "Ich danke allen, die für mich gestimmt haben." Für Samantha Lauter gab es noch eine schriftliche Einladung nach Berlin durch den CDU-Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten. Die gab es auch für den Sieger bei den Männern: Erneut stand Stabhochspringer Torben Laidig an der Spitze. Seinen Preis konnte der USA-Student nicht persönlich in Empfang nehmen. Überraschungen gab es bei den Mannschaften. Ganz vorne in der Lesergunst lagen die Kicker des SC Wiesenbach, ungeschlagen Meister in der Kreisliga B4 und von Publikum wie Fans lautstark gefeiert.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Zurück zur Startseite