Süßen/Schlat 18-Jähriger verfolgt Mann nach Unfallflucht

Ein 62-Jähriger war betrunken unterwegs und verursachte hohen Sachschaden an zwei Fahrzeugen.
Ein 62-Jähriger war betrunken unterwegs und verursachte hohen Sachschaden an zwei Fahrzeugen. © Foto: Eibner
Süßen/Schlat / swp 06.12.2018
Betrunken streifte ein 62-Jähriger am Mittwoch ein Fahrzeug. Dessen Besitzer versuchte den Flüchtigen selbst zu stoppen.

Wie ein 18-Jähriger später der Polizei schilderte, streifte gegen 17.30 Uhr am Montagnachmittag ein Fiat seinen VW, dieser sei zwischen Schlat nach Süßen auf die Gegenspur geraten.

Trotz des Unfalls sei der 62-jährige Fiatfahrer geflüchtet. Beim Versuch, den Flüchtigen selbst zu stoppen, habe der 62-Jährige den VW gerammt. Der 18-Jährige wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei mitteilt. Zuvor habe der Fiat in Donzdorf in der Adolf-Kolping-Straße ein parkendes, helles Auto beschädigt, sagte der 18-Jährige aus. Über Gingen flüchtete der 62-Jährige nach Süßen, wo die Polizei ihn stoppte.

Der 62-Jährige war erkennbar betrunken. Das teilt die Polizei mit. Einen Führerschein habe er nicht gehabt. Ein Arzt nahm dem Mann Blut ab. Den 62-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige. Die Verkehrspolizei Mühlhausen ermittelt. Sie sucht den Besitzer des beschädigten Autos in Donzdorf. Ihn und weitere Zeugen bittet die Polizei, sich unter der Telefon-Nr. 07335/96260 zu melden. Die Polizei schätzt den Schaden am VW auf rund 10.000 Euro, den am Fiat auf etwa 1.500 Euro.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite