Feiner Musikgenuss mit Stefan Schmitz

Der Gitarrist Stefan Schmitz ist ein international renommierter Meister seines Faches. Tourneen nach Japan, Auftritte im holländischen Fernsehen sowie Solokonzerte in Europa haben ihn bekannt gemacht. Mit dem Konzertprogramm Eterna Saudade verzaubert Stefan Schmitz die Besucher am Mittwoch, 3.

SCH |

Der Gitarrist Stefan Schmitz ist ein international renommierter Meister seines Faches. Tourneen nach Japan, Auftritte im holländischen Fernsehen sowie Solokonzerte in Europa haben ihn bekannt gemacht.

Mit dem Konzertprogramm Eterna Saudade verzaubert Stefan Schmitz die Besucher am Mittwoch, 3. Juli, um 19 Uhr im Franziskanerkloster die Besucher mit südamerikanischen und spanischen Gitarrenklängen, siehe auch die Videovorschau auf www.gitarrenzauber.de. Über seine aktuelle CD schreibt Dusan Bogdanovic, einer der wichtigsten Komponisten moderner Gitarrenmusik:

"Stefan spielt meine Musik mit großer Überzeugung und Energie. Er ist ein äußerst erfolgreicher Künstler mit großartiger Technik und fantastischem Sinn für Rhythmus. . ."

BENEFIZKONZERT ZUM ABSCHLUSS

Als krönender Abschluss des Musiksommers gastieren die Richard Eaton Singers aus Kanada am Samstag, 6. Juli, um 20 Uhr in der Liebfrauenkirche. Seit 1981 wird der Chor von Musikdirektor Dr. Leonard Ratzlaff, Professor für Chormusik an der University of Alberta, geleitet. Er wurde für sein Wirken im kulturellen Leben Kanadas mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Der im Jahr 1951 von Richard S. Eaton gegründete Chor spielt im kulturellen Leben von Edmonton eine führende Rolle. Neben einem umfangreichen Repertoire aus dem Chor- und Orchesterbereich findet man auch zahlreiche Werke kanadischer und zeitgenössischer Komponisten.

Der Reinerlös des Benefizkonzerts geht an den Ehinger Freundeskreis für Migranten e. V.

Info

Stadt Ehingen, Spitalstraße 30, 07391/503-503; Kartenvorverkauf: www.kulturamt-ehingen.de und www.reservix.de Ehinger Buchladen: 07391/706250; SÜDWEST PRESSE Ehinger Tagblatt 07391/582-0 und Reisebüro Ehingen 07391/70130.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr