Feiner Musikgenuss mit Stefan Schmitz

Der Gitarrist Stefan Schmitz ist ein international renommierter Meister seines Faches. Tourneen nach Japan, Auftritte im holländischen Fernsehen sowie Solokonzerte in Europa haben ihn bekannt gemacht. Mit dem Konzertprogramm Eterna Saudade verzaubert Stefan Schmitz die Besucher am Mittwoch, 3.

Der Gitarrist Stefan Schmitz ist ein international renommierter Meister seines Faches. Tourneen nach Japan, Auftritte im holländischen Fernsehen sowie Solokonzerte in Europa haben ihn bekannt gemacht.

Mit dem Konzertprogramm Eterna Saudade verzaubert Stefan Schmitz die Besucher am Mittwoch, 3. Juli, um 19 Uhr im Franziskanerkloster die Besucher mit südamerikanischen und spanischen Gitarrenklängen, siehe auch die Videovorschau auf www.gitarrenzauber.de. Über seine aktuelle CD schreibt Dusan Bogdanovic, einer der wichtigsten Komponisten moderner Gitarrenmusik:

"Stefan spielt meine Musik mit großer Überzeugung und Energie. Er ist ein äußerst erfolgreicher Künstler mit großartiger Technik und fantastischem Sinn für Rhythmus. . ."

BENEFIZKONZERT ZUM ABSCHLUSS

Als krönender Abschluss des Musiksommers gastieren die Richard Eaton Singers aus Kanada am Samstag, 6. Juli, um 20 Uhr in der Liebfrauenkirche. Seit 1981 wird der Chor von Musikdirektor Dr. Leonard Ratzlaff, Professor für Chormusik an der University of Alberta, geleitet. Er wurde für sein Wirken im kulturellen Leben Kanadas mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Der im Jahr 1951 von Richard S. Eaton gegründete Chor spielt im kulturellen Leben von Edmonton eine führende Rolle. Neben einem umfangreichen Repertoire aus dem Chor- und Orchesterbereich findet man auch zahlreiche Werke kanadischer und zeitgenössischer Komponisten.

Der Reinerlös des Benefizkonzerts geht an den Ehinger Freundeskreis für Migranten e. V.

Info

Stadt Ehingen, Spitalstraße 30, 07391/503-503; Kartenvorverkauf: www.kulturamt-ehingen.de und www.reservix.de Ehinger Buchladen: 07391/706250; SÜDWEST PRESSE Ehinger Tagblatt 07391/582-0 und Reisebüro Ehingen 07391/70130.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Oster-Apps für´s Smartphone

Virtuelle Grußkarten, kleine Osterspiele oder Eier-Suche mit GPS-Unterstützung: Mit diesen Apps sind Osterfans bestens für die Feiertage gerüstet. mehr

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr