Aktuelles Heft

Da springt der Funke über

Liebe Leserin, Lieber Leser,

Politiker und Journalisten teilen sich das traurige Schicksal, dass sie oft heute schon über Dinge reden, die sie erst morgen ganz verstehen. Das hat Altkanzler Helmut Schmidt einmal gesagt. Das Mitgefühl von Unternehmern, Selbstständigen und Führungskräften dürfte sich da freilich in Grenzen halten: Mit ihren Entscheidungen stellen sie heute die Weichen für die Zukunft ihrer Unternehmen. Wer Entwicklungen verschläft, landet schneller als er denkt auf dem Abstellgleis. Das hohe Tempo der Entwicklungen trifft das Handwerk (Titelinterview Seite 12), den Maschinenbau mit dem Thema „Industrie 4.0“ (Seite 28) , die Nutzfahrzeugbranche mit dem autonom fahrenden Lkw (Seite42) ... Nicht zu langsam, nicht zu schnell. Das ist das Meisterstück. Sich Zeit zu nehmen, ist wichtig. Wie das geht, zeigt unsere Umfrage (Seite 51). Eine anregende Lektüre wünscht

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre!
Ihre Irmgard Städele
Redaktion

>> zum Heft