Weniger junge Trinker

Zahlen rückläufig Während die Zahl der Jugendlichen, die regelmäßig Alkohol konsumieren, lange angestiegen war, geht sie laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) seit einiger Zeit zurück.

|

Bei den 16- bis 17-Jährigen geben 20 Prozent der Jungen und 40 Prozent der Mädchen an, regelmäßig, also mehr als einmal in der Woche, zu trinken. Die Fälle des Rauschtrinkens stagnieren dagegen auf recht hohem Niveau, im vergangenen Jahr wurden 26 000 gezählt. Positiv sieht der Trend bei den unter 15-Jährigen aus: Rauschtrinken komme kaum vor, die Zahl der regelmäßig Trinkenden geht stark zurück.

 Genießen muss gelernt sein

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen