Seitenblick: Quälerei am frühen Morgen

Jetzt ist sie also wieder vorbei, die schöne Ferienzeit. Damit gehen bis auf Weiteres auch jene entspannten Morgen zu Ende, an denen man sich nicht spätestens um 6 Uhr morgens aus dem Bett quälen musste, um die Kinderlein rechtzeitig startbereit für den Schulalltag zu machen.

|

Der frühe Unterrichtsbeginn ist eine Zumutung für alle Beteiligten, besonders in der dunklen Jahreszeit. Müde, hungrig – wer mag um 6 oder 6.30 Uhr schon essen? – und schlecht gelaunt machen sich die Schüler auf den Weg, während sich die Eltern mühsam in Form bringen für den großen Rest des Tages. Nur selten arbeitet das Gehirn gerne zu solch früher Stunde, was – nebenbei bemerkt – natürlich auch für Lehrer gilt. Man mag sich lieber nicht vorstellen, in welcher Verfassung manche Pädagogen morgens um 8 vor ihre Schüler treten.

Oder noch früher. In manchen Schulen beginnt der Unterricht bereits um 7.15 Uhr oder 7.30 Uhr. Welch Quälerei, die auch dadurch kaum erträglicher wird, dass sich die Betroffenen auf ein etwas früheres Heimkommen freuen können. Untersuchungen zeigen, dass schon eine halbe Stunde mehr Schlaf am Morgen helfen würde, die Motivation und die Lust am Unterricht zu steigern. So aber sorgt der Biorhythmus dafür, dass vor allem ältere Schüler in den frühen Schulstunden Versäumtes nachholen – und tief und fest schlafen. lt

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Unsere neue Seite

Zusammen leben Vater, Mutter, ein bis zwei Kinder – Familie geht weit über das klassische Bild früherer Zeiten hinaus. Dem wollen wir mit unserer neuen Seite Rechnung tragen. Aktuelle Themen rund um das „Zusammen leben“ werden wir aufgreifen,

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zug-Verspätungen nach Streckensperrung zwischen München und Ulm

Aufgrund eines umgestürzten Baumes auf die Oberleitung, kommt es auf der Strecke Augsburg und Ulm zwischen Gessertshausen und Westheim zu starken Behinderungen im Bahnverkehr. weiter lesen