Seitenblick: Das Problem mit der Adresse

Postkarten sind toll! Das fanden meine Jungs früher auch mal. Die Entwicklung der Textlänge gleicht einer Kurvendiskussion.

|

Erst wurde nur krakelig der Name draufgezielt, später waren es längere Werke, inzwischen sind wir fast wieder bei der redundanten Form der Vorschulzeit angekommen. Lesen konnte den Text sowieso nie jemand. Aber der gute Wille zählt. Das Wesentliche ist ja mit dem hübschen Bild vorne erklärt.

Überhaupt dieser Text. Natürlich schreiben wir immer, dass das Wetter schön ist. Schließlich sollen die Daheimgebliebenen uns ja beneiden. Klar schwindeln wir manchmal, genauso wie mit den Whatsapp-Bildchen: Das letzte Foto vom Blautopf haben wir genau in den 30 Sekunden gemacht, in denen wir das einzige Mal die Sonne gesehen haben und natürlich haben die Kinder zuvor ihre langärmligen Jacken ausgezogen. Graue Fotos vor grauem Himmel will schließlich keiner sehen.

Zurück zu den Postkarten. Ja, wir schreiben noch. Und auch in diesem Jahr wird sich wieder dasselbe Problem stellen: Keiner weiß, wie die Straße heißt, in der die Patentante wohnt, von Onkels Postleitzahl ganz zu schweigen. Außerdem werden uns wieder die Briefmarken fehlen. Im letzten Jahr haben wir die Karten einfach zurück nach Deutschland genommen und in der erste Grenzgemeinde eine Post gesucht. Hat bestimmt niemand gemerkt. Wer schaut schon auf den Poststempel. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Unsere neue Seite

Zusammen leben Vater, Mutter, ein bis zwei Kinder – Familie geht weit über das klassische Bild früherer Zeiten hinaus. Dem wollen wir mit unserer neuen Seite Rechnung tragen. Aktuelle Themen rund um das „Zusammen leben“ werden wir aufgreifen,

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess gegen Tolu in Istanbul: Vater hofft auf Freilassung

Mehr als sieben Monate nach ihrer Festnahme wird der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei fortgesetzt. weiter lesen