Treff der Motorradfreunde

Am Samstag feiern die Motorradfreunde Riedtal ihr 30-jähriges Bestehen. Los geht es um 17 Uhr auf dem Vereinsgelände der Motorradfreunde.

|
Die Motorradfreunde Riedtal feiern 30-jähriges Bestehen. Das alljährliche Treffen am Stellwerk zwischen Ersingen und Achstetten. Die Biker aus Deutschland un Österreich werden am Samstag zwischen 17 und 20 Uhr auf dem Vereinsgelände der Motorradfreunde erwartet. Im Festzelt wird die Band Dog Track mit Rock-Klassikern aufwarten, im Freien können sich die starken Jungs im Zylinderkopfweitwurf und Autorollen messen. Selbstverstöndlich darf eine Burn-Out-Show nciht fehlen. Zudem kündigen die Motorradfreunde "jubiläumsgerechte Überraschungen " an.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen