Zickenkrieg: Ist Kim Kardashian eifersüchtig auf ihre Model-Schwester?

|

"Ich kaufe ihr keine Schuhe, ich habe ihr ihre Karriere gekauft", ist Kim Kardashian (34) in einem Teaser für die zehnte Staffel von "Keeping Up With The Kardashians" zu hören. Diese Aussage soll sich allerdings nicht auf ihre Model-Schwester Kendall (19) bezogen haben, sondern auf Kourtney (35), wie sie "DailyMail.com" sagte. Dass die Leute dachten, sie gehe auf ihre jüngere Schwester los, habe sie verletzt. Mit Kourtney scheint sie allerdings im Moment Probleme zu haben - mehr über ihren Streit wollte Kardashian aber nicht preisgeben.

Wie Kim Kardashian ihr Geld verdient, sehen Sie in diesem Clip auf MyVideo

Kendall Jenner hatte sich in den vergangenen Jahren als Model einen Namen gemacht: "Ich bin ihre größte Cheerleaderin - wir sprechen die ganze Zeit darüber", erklärt Kim dazu. Angeblich hatte ihr Ehemann Kanye West (37, "Runaway") eine Menge mit Kendalls Aufstieg zu tun: "Sie fragt Kanye nach Rat und ich denke, er hat ihr geholfen und sie in ihrem Entscheidungen geleitet", sagte Kardashian weiter. "Wir sind eine Familie, dafür sind wir da." Das Geheimnis der Karriere ihrer Schwester liege aber nicht in guten Beziehungen, sondern harter Arbeit, ist sich Kardashian sicher.

Kendall selbst findet allerdings ein bisschen Abstand zu ihrer berühmten älteren Schwester nicht verkehrt. In der Show "Good Morning America" sagte sie im November, dass sie es lieber habe, wenn Kim nicht zu ihren Laufsteg-Auftritten kommt: Wenn ihre Schwester in der ersten Reihe sitze, würde sie davon ablenken, "was ich alleine schaffen will", so das Model.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kostenlos Bus fahren an vier Adventssamstagen

Alle Ulmer Fraktionen wollen den baustellengeplagten Handel vor Weihnachten unterstützen. Der Nahverkehr soll an Adventssamstagen kostenlos sein. weiter lesen