Take-That-Sänger Howard Donald hat geheiratet

|

Howard Donald (46) hat einen Vorsatz im neuen Jahr sehr schnell in die Tat umgesetzt: Bereits am Freitag heiratete der Take-That-Star seine Freundin Katie Halil in Großbritannien. Wie ein Sprecher des Sängers der Online-Ausgabe der "Daily Mail" bestätigte, gab sich das Paar "während einer privaten Zeremonie vor Familienmitgliedern und Freunden am 2. Januar" das Ja-Wort.

Bei MyVideo können Sie den Clip zum Song "Kidz" von Take That sehen

Laut "Daily Mirror" sollen die Feierlichkeiten zwei Tage gedauert haben. Am Abend nach dem Hochzeitstag habe es eine ausgedehnte Party im Hotel "Aynhoe Park" in Oxfordshire gegeben, wie das Online-Portal berichtet. Auch Donalds Band-Kollegen Gary Barlow (43) und Mark Owen (42) waren zu Gast, genauso wie Ex-Take-That-Mitglied Jason Orange (44).


Anschauen auf myvideo.de

Donald und seine Frau Halil hatten sich 2008 kennengelernt, eine Romanze entwickelte sich laut "Daily Mail" aber erst zwei Jahre später. Der Take-That-Sänger hat aus zwei früheren Beziehungen zwei Töchter, Grace (geb. 1999) und Lola (geb. 2005).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

2000 Schäferhunde im Stadion

Anlieger am Donaustadion beklagen sich im Vorfeld der Bundessieger-Zuchtschau über Lärm, Verschmutzung und Falschparker. Die Stadt zeigt sich kooperativ. weiter lesen