McDonald's zieht mit ins Dschungelcamp

|
Vielelicht werden auch die Moderatoren Hartwich und Zietlow Burger und Fritten schlemmen?  Foto: 

Das Dschungelcamp bekommt Zuwachs: Am 16. Januar zieht nicht nur die deutsche C-Prominenz in den australischen Busch. Auch McDonalds geht in den Dschungel. Wie "Werben & Verkaufen" berichtet, will der Fast-Food-Riese im Zuge einer neuen kürzlich gestarteten Marken-Kampagne unter anderem Produktplatzierungen im RTL-Dschungel unterbringen. Außerdem soll McDonalds in der Sendung mittels der Werbeformen Cut-ins und Pre-Splits in Erscheinung treten.

Lust auf Burger bekommen? Hier können Sie das Kochbuch "Burger: Homemade Fast Food" bestellen

Neugierige Dschungel-Fans fragen sich sicherlich, wie diese Product Placements inmitten von hungernden Prominenten auszusehen haben. Ob die Kandidaten in den kulinarischen Dschungel-Prüfungen anstelle von Maden oder Tier-Extremitäten vielleicht unangenehmes Fast Food essen müssen? Mit dem Schokoladenriegel "Pick up" von Bahlsen wurden die Bewohner in den vergangenen Staffeln zum Beispiel für bewältigte Aufgaben belohnt. Auch der Kekshersteller ist laut "W&V" 2015 wieder dabei, ebenso wie das Molkerei-Unternehmen Müller.

Das Dschungelcamp als Werbeplattform scheint für Unternehmen wie McDonalds heiß begehrt. Hinsichtlich individueller Platzierungen seien die Werbemöglichkeiten bereits ausverkauft, wie der Verkaufsdirektor des Vermarkters IP Deutschland, Lars-Eric Mann, dem Online-Portal erklärt. Die neunte Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" beginnt am 16. Januar um 21:15 Uhr auf RTL.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen