Auf den Tonfall kommt es an

|
Otto Lapp geht Beziehungsfragen auf den Grund  Foto: 

Entschuldigen Sie, aber wenn’s um Begabung geht, scheiden sich die Geister. Es gibt tatsächlich solche, die eine haben. Und solche, die denken, sie hätten eine. Wir haben das zweifelhafte Glück, in einer Welt zu leben, die von den gedacht Begabten dominiert zu sein scheint. Schalten Sie den Fernseher ein, und auf allen Kanälen singen Menschen, kochen oder preisen ihre kleinen Fertigkeiten in Kuppelshows.

Beim Kaffeeklatsch unter Freundinnen geht es meist härter zu. Dort lästert Barbara (29), wie es sich für eine echte Tratschrunde gehört, munter über ihre Kollegin Jennifer (25), die seit ein paar Monaten Bilder malt – ohne jegliches Talent, wie Barbara findet. Das sitzt. Da sagt Gabi, die auch am Tisch sitzt, dass Jennifer die Freundin ihres Bruders ist. Hoppla, das sitzt genauso. Und plötzlich hat Barbara ein flaues Gefühl im Magen wegen ihres kategorisch gefällten Urteils. Sie stellt jetzt lieber das Umrühren ihres Kaffees ins Zentrum ihres Interesses, denn sie fragt sich, ob sie sich entschuldigen sollte.

Die Welt ist für vieles reif, aber oft nicht für die Wahrheit. Und seien wir ehrlich: Oft ist es auch nicht gerade passend, die Wahrheit wie einen nassen Waschlappen beim Kaffeeklatsch auf den Tisch zu knallen. Sie ist in dieser Form verletzend und oft sogar erniedrigend. Und wer kann schon wirklich eine Begabung erkennen und beurteilen? Nur echte Experten – und Lästermäuler. Aber Lästern und gutes Benehmen passen nicht zusammen. Man darf „Beobachtungen austauschen, die niemandem wehtun“, sagt Linda Kaiser, die stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Knigge-Gesellschaft. Aber selbst dann rät sie, die Worte sorgsam abzuwägen.

Genau das aber hat Barbara, die beflissen ihren Kaffee umrührt, nicht getan. Jemanden als „talentlos“ zu bezeichnen, mag vielleicht stimmen. Aber wenn der oder die Betroffene nicht zugegen ist, ist das eine Stillosigkeit. Unhöflich obendrein. Und wenn der Abgeurteilte noch jemand aus dem engeren Bekanntenkreis ist, kommt die Peinlichkeit dazu. Also ja, Barbara sollte sich entschuldigen oder ihr Urteil relativieren, wenn sie einigermaßen unbeschadet aus der Nummer herauskommen möchte.

„Danke sagen und sich entschuldigen sind tolle Themen“, sagt auch die Beziehungs-Expertin Nora Nägele aus Stuttgart, nicht nur bei Paaren, bei denen es heiß hergeht, sondern auch unter Freunden. „Entschuldigungen sind das Schmiermittel in Beziehungen“, sagt Nägele. Man könne nicht oft genug danke sagen und sich nicht oft genug für eine ungewollte Wirkung entschuldigen.

Barbara muss deshalb ihre Meinung nicht zurücknehmen und braucht Jennifers Bilder nicht plötzlich wunderschön zu finden, aber sie könnte sich für die Härte oder den Tonfall oder die unpassende Situation ihres Urteils entschuldigen. Einfach das tun, was möglich ist, auch wenn es eben nicht viel ist. Aber schon dieses Wenige kann entschärfend wirken und die Spannung lösen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gibt es weiße Weihnachten?

In der Adventszeit ist es die Fragen aller Fragen: Gibt es weiße Weihnachten? Die Antwort ist klar: vielleicht! weiter lesen