Krimi-Tipps am Dienstag

|
Dr. Laura Hobson (Clare Holman) wird nicht nur mit rätselhaften Mordfällen konfrontiert, sondern auch mit ihrem ehemaligen Liebhaber Alec Pickman (Rupert Graves).  Foto: 

20:15 Uhr, ZDFneo, Lewis: Die Geister, die ich rief

Bestellen Sie hier eine DVD-Sammlung von "Donna Leon"

Als die Rechtsmedizinerin Laura Hobson (Clare Holman) an einem nebligen Oxforder Novemberabend an einen Tatort gerufen wird, muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass es sich bei dem Opfer um ihre Freundin Ligeia Willard handelt. Mit der Molekularbiologin und der gemeinsamen Jugendfreundin Ellen Jacoby (Niamh Cusack) wollte sie sich an diesem Abend zum Essen treffen. Ligeia Willard, die als Stammzellenforscherin heftiger öffentlicher Kritik ausgesetzt war, wurde kaltblütig ermordet. Stammt der Mörder möglicherweise aus dem Kreis radikaler politischer Aktivisten?

21:45 Uhr, Das Erste, Donna Leon: Venezianisches Finale

Der Tod des Stardirigenten Helmut Wellauer gibt Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) Rätsel auf. Viel zu groß ist der Kreis der Verdächtigen, denn der charakterlich umstrittene Maestro hat so manchem seiner Kollegen die Karriere verbaut. Intensive Nachforschungen in der Vergangenheit des Toten führen Brunetti zur überraschenden Lösung: Das Opfer ist in diesem Fall der Täter.

22:45 Uhr, HR, Kommissar Beck: Der Lockvogel

Der gewaltsame Tod eines 14-jährigen Einwandererjungen stellt Kommissar Martin Beck (Peter Haber) vor ein Rätsel. Es gibt weder ein Motiv noch Zeugen oder sonstige Tathinweise. Als ein zweiter Junge aus Uganda ertrunken aus einem See gefischt wird, spekulieren die Medien über rassistisch motivierte Morde einer Neonazi-Splittergruppe. Für einen Zusammenhang zwischen den Gewalttaten findet der Gerichtsmediziner Oljelund (Ottfried Fischer) jedoch keine Hinweise. Eine Verbindung zwischen den beiden Verbrechen scheint dennoch zu bestehen.

22:50 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: Der Fall Preibisch

Bei einem Verkehrsunfall wird ein junger Mann sehr schwer verletzt. Der Fahrer des Unfallautos begeht Fahrerflucht. Falsche Aussagen, in die Irre führende Spuren und das Vortäuschen falscher Tatsachen erschweren die Arbeit der Kripo. Hinzu kommt, dass der 18-jährige Bruder des Verunglückten auf eigene Faust die Suche nach dem Täter aufnimmt. Damit gerät die Polizei zusätzlich unter Druck.

23:40 Uhr, Das Erste, Tannöd

Auf einem Bauernhof hinter dunklen Tannenwäldern erschlägt ein Unbekannter sechs Menschen mit der Spitzhacke. Die Nachbarn im nahen Ort sind geschockt. Zwei Jahre später kommt die junge Kathrin (Julia Jentsch) zur Beerdigung ihrer Mutter ins Dorf, das sie als Kind verließ. Noch immer ist die Tat ungeklärt. Kathrin beginnt, Fragen zu stellen, und reißt damit kaum vernarbte Wunden auf. Anhand von Erzählungen, Gerüchten und Verdächtigungen versucht die junge Frau, sich einen Reim auf das Geschehen zu machen. Gegen ihren Willen wird sie dabei immer tiefer in den Fall verstrickt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen