Herbert Grönemeyer singt zu Stefan Raabs Millionenduell

|
Ist am 10. Januar zu Gast bei "Schlag den Raab": Herbert Grönemeyer  Foto: 

Deutschlands beliebtestes TV-Duell startet in die neue Saison: Bei der ersten Ausgabe des Jahres warten am kommenden Samstag (10. Januar, 20.15 Uhr, ProSieben) im "Schlag den Raab"-Jackpot eine Million Euro auf Gastgeber Stefan Raab (48) und seinen Herausforderer. Musikalisch untermalt wird der Wettkampf von Herbert Grönemeyer (58,"Dauernd jetzt") der in der Show seine neue Single "Fang mich an" zum besten geben wird. Zudem tritt die englische Singer-Songwriterin Ella Henderson (18,"Chapter One") auf.

Den Videoclip zu Herbert Grönemeyers Lied "Der Weg" gibt es auf MyVideo zu sehen

In bislang 50 Ausgaben von "Schlag den Raab" blieb der Hausherr 35 Mal Sieger. Er absolvierte insgesamt 680 Spiele. Insgesamt 24,5 Millionen Euro Preisgeld zahlte ProSieben bislang an die Gewinner aus. Rekordsieger ist Landwirt Bernhard, der Raab 2012 3,5 Millionen Euro abtrotzte. Raab besiegte Kampfpiloten, Kriminalkommissare und Olympiasieger. Noch nie schlug ihn eine Frau. Er brach sich in der Show das Jochbein, verlor das Gedächtnis, riss sich das Innenband im Knie und ließ sich in einer Werbepause den Finger nähen. Aber: Noch nie wurde eine Ausgabe abgebrochen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zu wenige Grundschullehrer in Baden-Württemberg – Klassen werden zusammengelegt

In Baden-Württemberg gibt es zu wenige Grundschullehrer. Ein Mittel, um an mehr Lehrer zu kommen: Klassen werden zusammengelegt. Das ist an der Mörike-Schule passiert. weiter lesen