Helene Fischer: Doppelsieg in den Musik-Jahrescharts

|

2014 war das Jahr des Schlager-Stars Helene Fischer (30) und das stellt sie jetzt wieder unter Beweis: Wie GfK Entertainment ermittelt ist "Atemlos durch die Nacht" die erfolgreichste Single und "Farbenspiel" das erfolgreichste Album der letzten zwölf Monate. Da "Farbenspiel" bereits 2013 die Jahreshitliste anführte, stellt die 30-Jährige einen Rekord auf: Erstmals in der Geschichte der deutschen Charts seit 1977 schafft es ein Album zum zweiten Mal an die Spitze der Jahresauswertung.

Sehen Sie auf MyVideo Helene Fischer mit ihrem Song "Fehlerfrei" live

AC/DC und ihr "Rock Or Bust" können sich mit einem großartigen zweiten Platz zufrieden geben, den dritten Platz ergattern Pink Floyd mit ihrem Erfolgsalbum "The Endless River". Auf Platz vier rangiert Xavier Naidoo mit seinen Kollegen aus der VOX-Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert", während Herbert Grönemeyer ("Dauernd jetzt") Rang fünf erreicht. Insgesamt tummeln sich sieben deutsche Künstler in den Top Ten.

Nach dem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Helene Fischer muss sich Pharrell Williams ("Happy") mit Platz zwei in den Single-Jahrescharts zufrieden geben. Der Robin-Schulz-Remix "Waves" (im Original von Mr. Probz) rangiert auf der drei. Dahinter folgen Andreas Bourani ("Auf uns") und Mark Forster feat. Sido ("Au Revoir").

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen