Essbare Blüten selber züchten

Viele sehen nicht nur schön aus, sie schmecken auch gut: Essblüten lassen sich im eigenen Garten anbauen.

|
Das Hornveilchen schmeckt nur, wenn sein grüner Blütenboden mitgeerntet wird.  Foto: 

Zwiebelblüten in die Kräuterbutter gemischt, die Knospen von Taglilien in der Pfanne sautiert und Begonien zum Salat gereicht: Was nach Haute cuisine klingt, steht auch bei vielen Gartenfreunden auf dem Speiseplan. Essbare Blüten kommen frisch aus dem Garten, und der Fantasie für Rezepte sind keine Grenzen gesetzt. Angebaut wird dafür nicht die hübscheste Blüte, wie das bei den Zierpflanzen üblich ist, sondern es geht um den Geschmack. „Dabei spielt es häufig eine wichtige Rolle, ob man nur die Blütenblätter verwendet oder die Blüten mit dem Blütenboden erntet“, erklärt André Segler, Gärtner aus Langenberg bei Gütersloh. Dort befinden sich der Nektar und Aromastoffe.

Raffiniertes Aroma

So hat beispielsweise das Hornveilchen nur mit diesem grünen Blütenboden Geschmack. „Bei anderen Pflanzen kann aber genau der grüne Teil bitter schmecken“, sagt Segler. Er empfiehlt vor allem Kräuterblüten. „Bei Kräutern wie dem Pfirsichsalbei, dem Aztekischen Süßkraut und der Limonadenpflanze ist das raffinierte Kräuteraroma auch in den Blüten vorhanden“, erklärt der Gärtner. Neben Klassikern wie Kapuzinerkresse und Ringelblume rät Peter Botz, Geschäftsführer des Verbandes deutscher Gartencenter, zum Anbau von Begonien, Dahlien und Duftgeranien. „Letztere haben ein zitroniges Aroma.“  Aber Achtung: Manche Pflanzen sind giftig, etwa Christrosen, Fingerhut sowie Oleander und Maiglöckchen. Also: erst informieren, dann essen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

SSV Ulm 1846 Fußball: Auf die Stürmer ist Verlass

Trotz der Führung durch Tore von Rathgeber und Braig wird es gegen den VfB Stuttgart noch eng. Aber die Spatzen retten den Sieg ins Ziel. weiter lesen