- Anzeigen-Dossier -

Die Habenichtse

|

Am 11. September 2001 begegnen sich Jakob und Isabelle nach langer Zeit wieder in Berlin und verlieben sich ineinander. Während der Anschlag auf das World Trade Center die ganze Welt in Atem hält, sind die beiden mit sich und ihrer neu gefundenen Liebe beschäftigt. Doch ihr neues Glück wird überschattet durch den Tod ihres gemeinsamen Freundes Hans, der im bei dem Anschlag in New York ums Leben kam. Jakob bekommt dessen Job in London und überredet Isabelle, mit ihm dorthin zu gehen. Während Jakob seine Schuldgefühle in seiner Arbeit vergräbt, bleibt Isabelle auf sich allein gestellt in London, ohne feste Ziele und Aufgaben. Ihr gemeinsames Leben bekommt Risse und die einzige Chance der beiden wäre es, sich aufrichtig zu begegnen. Eine Aufgabe, die unmöglich scheint: ratlos und zunehmend verzweifelnd sehen sie zu, wie ihr Leben aus den Fugen gerät.

Vor zehn Jahren war Jakob (Sebastian Zimmler) über alle Maßen in Isabelle (Julia Jentsch) verliebt – inzwischen ist er ein aufstrebender Rechtsanwalt und beide haben sich aus den Augen verloren. Da erfährt Jakob, dass Isabelle am 11. September 2001 zur Party einer gemeinsamen Freundin in Berlin kommen wird. Um sie wiedersehen zu können, tritt er von seinem Geschäftstermin im New Yorker World Trade Center an diesem Datum zurück und schickt stattdessen seinen Kollegen und besten Freund Hans (Ole Lagerpusch). Hans kommt beim Terroranschlag ums Leben, zwischen Jakob und Isabelle funkt es erneut und sie heiraten. Gemeinsam ziehen sie nach London, in ein heruntergekommenes Viertel, in dem auch der Drogendealer Jim lebt. Während Jakob von Schuldgefühlen zerfressen wird, weil Hans an seiner Stelle sterben musste, flüchtet sich Isabelle in eine Affäre mit Jim. Das Glück der beiden scheint nicht so stabil, wie sie zunächst dachten.

Die Habenichtse läuft ab 01. Dezember im Obscura Ulm


Eventankündigungen

Regelmäßig coole Events mit besonderen Specials regelmäßig in Ihrem Dietrich Theater
Mehr Infos