Bill Cosby flüchtet sich in Sarkasmus

|
Bill Cosby hat seinen Humor noch nicht verloren  Foto: 

In Kanada ist Bill Cosby (77, "The Bill Cosby Show") zurück auf der Bühne. Nachdem er bei seinem ersten Auftritt in der Stadt Kitchener kein Wort über die schweren Missbrauchsvorwürfe gegen seine Person verlor, durfte sich das Publikum bei seinem zweiten Auftritt in der kanadischen Provinz Ontario nun ein ganz anderes Bild machen. Donnerstagnacht verblüffte er die Besucher seines Programms nämlich mit Galgenhumor zu den Vorwürfen, mehrere Frauen unter Drogen gesetzt und vergewaltigt zu haben. Das berichtet "pagesix.com" unter Berufung auf anwesende Gäste.

Weitere Infos zum Fall Bill Cosby gibt's auf MyVideo

Zu einer Frau aus dem Publikum, die aufstand um sich etwas zu trinken zu holen, soll er gesagt haben: "In meiner Gegenwart müssen Sie vorsichtig sein, wenn Sie etwas trinken." Laut diversen Aussagen von anwesenden Gästen habe das Publikum darauf zunächst irritiert reagiert, dann aber applaudiert. Ein Mann unter den Gästen soll diese ironische Aussage Cosbys jedoch gar nicht lustig gefunden haben. Angeblich brüllte er auf die Bühne: "Du bist ein Vergewaltiger". Anschließend wurde der Mann des Saales verwiesen.

Außerhalb des Veranstaltungsortes bot sich Cosby jedoch wieder das gewohnte Bild: Mehrere Protestanten hielten Schilder hoch auf denen unter anderem stand: "Wie viele Vergewaltigungsvorwürfe braucht es noch, um einen Auftritt von Bill Cosby zu unterbinden?"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen