Bestätigt: Benedict Cumberbatch wird Vater

|

Was gestern noch Gerücht war, ist nun bestätigt: Benedict Cumberbatch (38, "Sherlock") und seine Verlobte Sophie Hunter (36) werden Eltern. Das bestätigte nun ein Sprecher des Schauspielers dem britischen Webportal "MailOnline". "Ich freue mich, bestätigen zu können, dass Benedict Cumberbatch und Sophie Hunter ihr erstes Kind erwarten", heißt es in der Mitteilung. "Beide sind überglücklich."

Sehen Sie auf MyVideo ein Interview mit Benedict Cumberbatch

Kurz zuvor hatte das Klatschmagazin "Page Six" über Hunters Schwangerschaft berichtet. Einem Insider zufolge soll die Theaterregisseurin demnach schon einige Monate schwanger sein. Ob das der Grund für die überraschende Verlobung des Paares im November ist, ist nicht bekannt. Bis Cumberbatch und Hunter ihre Verlobung in einer Zeitungsannonce bekanntgaben, hatten sie ihre Beziehung vor der Öffentlichkeit größtenteils geheimgehalten. Die beiden sollen der Quelle zufolge innerhalb der nächsten Monate heiraten wollen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zugbegleiterin im Amstetten von Regionalbahn überrollt

Tödlich verunglückt ist eine Zugbegleiterin am Mittwoch am Bahnhof in Amstetten. Sie war zwischen Bahnsteigkante und eine anfahrende Regionalbahn geraten. weiter lesen