Recht

Recht

Wenn die Miete steigt

Eine Mieterhöhung zu prüfen, kann sich auszahlen. Denn oft sind die Forderungen der Vermieter fehlerhaft oder schlicht zu hoch. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin. mehr

Unwirksame Klausel

Mieter sind dazu verpflichtet, die Eingangstür zu ihrer Wohnung von innen zu streichen. Der Außenanstrich ist Sache des Vermieters. Ist das im Mietvertrag nicht entsprechend eindeutig geregelt, wird die gesamte Klausel zu Schönheitsreparaturen unwirksam, befand das Landgericht Hannover. mehr

Verbraucher-Urteile rund ums Wohnen

Wenn Mieter und Vermieter streiten, Stromversorger und Kunde sich in den Haaren liegen, dann müssen oft die Gerichte entscheiden. 2013 fielen Urteile, die Verbraucher kennen sollten. mehr

Unterschiedliche Kündigungsfristen

Für Mieter und Vermieter gelten unterschiedliche Kündigungsfristen. Während ein Mieter mit einem unbefristeten Vertrag eine Frist von drei Monaten hat, sind die Zeiträume für Vermieter unterschiedlich lang. Darauf weist Anja Franz vom Mieterverein München hin. mehr

Barzahlung wird nicht anerkannt

Egal ob Putzfrau, Schornsteinfeger, Fensterreiniger oder Tagesmutter - Ausgaben für haushaltsnahe Dienstleistungen können von der Steuer abgesetzt werden. Allerdings nur unter einer Voraussetzung: Die Rechnung darf nicht bar bezahlt werden, sondern muss per Überweisung beglichen werden. mehr

Die zweite Miete genau prüfen

Keine Rechnung bietet so viel Anlass zum Streiten wie die über die Betriebskosten. Immerhin ist laut Deutschem Mieterbund jede zweite Abrechnung falsch. Ein kritischer Blick darauf kann sich bezahlt machen. mehr

Vermieter muss Gerüst ankündigen

Vermieter dürfen nicht ohne weiteres ein Gerüst an der Hausfassade aufstellen lassen. Eine solche Maßnahme muss rechtzeitig angekündigt werden, befand das Landgericht Berlin. mehr

Eiszapfen können Mietersache sein

Mieter eines Ein- oder Zweifamilienhauses können vom Vermieter dazu verpflichtet werden, Eiszapfen am Dach zu entfernen. Das gilt, wenn er ihnen im Mietvertrag sämtliche Verkehrssicherungspflichten für das Haus überträgt. mehr

Behinderten bleibt Parkplatz erhalten

Ein Anwohner muss einen Behindertenparkplatz grundsätzlich dulden. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in einem Urteil. Nach Auffassung des Gerichts gilt dies auch dann, wenn der Nachbar Probleme hat, seine eigenen Fahrzeuge abzustellen. mehr

Test auf Legionellen

Vermieter sind jetzt verpflichtet, die Warmwasseranlagen in Mehrfamilienhäusern bis Ende des Jahres 2013 auf Legionellen testen lassen. Legionellen sind Stäbchenbakterien, die im Wasser leben. mehr

Stolperfallen im Herbst

Vor allem im Herbst verwandeln feuchtes Laub, Eicheln und Kastanien Wege vor dem Haus in Stolperfallen - besonders tückisch für ältere Menschen, die nicht mehr so gut sehen können. Wege und Treppen sollte daher regelmäßig vom Laub befreit werden. mehr

Rauchmelder: Vermieter sind in der Pflicht

In 13 von 16 Bundesländern sind Rauchmelder Pflicht. Lediglich in Berlin, Brandenburg und Sachsen gibt es keine Verpflichtung, Rauchmelder zu installieren. In Mietwohnungen muss sich in der Regel der Vermieter um den Einbau von Rauchmeldern kümmern. mehr

Gekippte Fenster als Einladung

Ein Einbruch in die eigene Wohnung ist für die Bewohner ein Schock. Neben materiellen Verlusten fühlt man sich ausgerechnet im eigenen Heim nicht mehr sicher. mehr

Gestörter Hausfrieden

Stören Mieter den Hausfrieden, müssen sie mit einer Kündigung rechnen. Das gilt auch, wenn ihnen eine paranoid-halluzinatorische Schizophrenie attestiert wurde und sie unter Betreuung stehen. mehr

Haftung greift nicht automatisch

Mieter müssen nicht automatisch haften, wenn ihnen der Wohnungsschlüssel gestohlen wird: Der Vermieter kann sie nicht ohne Weiteres dazu zwingen, die Kosten für den Austausch der Schlösser und das Anfertigen neuer Schlüssel zu übernehmen. mehr

Mängel führen zur Mietminderung

Feuchtigkeitsschäden, Schimmelpilz, Lärm im Haus oder eine kaputte Heizung - in Mietwohnungen treten häufig Mängel auf. Mieter haben bei solchen Beeinträchtigungen ein Recht darauf, die Mietzahlungen zu kürzen, erklärt der Deutsche Mieterbund in Berlin. mehr

Garantiertes Einverständnis

Hat ein Vermieter eine Wohnung an eine Wohngemeinschaft vermietet, muss er einen Mieterwechsel akzeptieren. Denn anders als bei einer Ehe oder Lebensgemeinschaft sei dieses Mietverhältnis in der Regel nicht auf Dauer angelegt. mehr

Ohne Erlaubnis nicht rechtens

In den Semesterferien oder während eines Praktikums die Studentenbude unterzuvermieten - für viele Studierende ist das eine verlockende Idee. Dann steht der Wohnraum nicht leer, stattdessen kommt ein bisschen Geld herein. mehr

Das Recht auf Vergleichswerte

Mieter haben einen Anspruch darauf zu erfahren, wie viel Heizenergie ihre Nachbarn verbrauchen. Denn nur so sind sie in der Lage, Angaben zum Gesamtverbrauch in der Betriebskostenabrechnung zu überprüfen, befand das Landgericht Berlin (AZ 65 S 141/12). mehr

Wenn es dem Nachbarn stinkt

Ein offener Kamin darf nur gelegentlich genutzt werden. Denn der Rauch kann die Nachbarn erheblich beeinträchtigen. mehr

Der erste Mietvertrag

Ob WG, Einzimmerwohnung oder Studentenwohnheim - ist die erste eigene Bleibe gefunden, muss ein Mietvertrag unterschrieben werden. mehr

Wenn der Laubfall zum Rechtsfall wird

Mit dem Herbstwetter ist so manche Unannehmlichkeit verbunden, die zu Unfällen und damit verbundenen Rechtsstreitigkeiten führen kann. mehr

Kündigung für starken Raucher

Das Amtsgericht Düsseldorf hat die fristlose Kündigung gegen einen starken Raucher bestätigt, dessen Qualmereiden anderen Hausbewohnern zum Ärgernis wurde. Er soll seine Wohnung nicht über die Fenster, sondern über das Treppenhaus gelüftet haben ((Az.: 24 C 1355/13). mehr

Hornissen - Geschützte Biester

Hornissen sind eine Wespenart, die unter Artenschutz steht. Ihre Nester dürfen daher nicht ohne Weiteres zerstört oder umgesiedelt werden. mehr

Recht auf Hitzeschutz für Neubau-Mieter

Mieter in einem Neubau haben Anspruch auf einen angemessenen Hitzeschutz. Das gelte besonders, wenn es sich um eine hochpreisige, gut ausgestattete Wohnung handelt, erläutert Claus Deese, Geschäftsführer des Mieterschutzbundes in Recklinghausen. mehr

Miet-Zuschuss nötig

Im Jahr 2011 erhielten 770 000 Haushalte in Deutschland Wohngeld. Der durchschnittliche Mietzuschuss betrug 112 Euro im Monat. mehr

Immobilienhandel kann teuer werden

Wer mit dem Verkauf von Immobilien Geld verdient, muss dafür Steuern zahlen. "Ein privater Verkauf ist hingegen in der Regel steuerfrei", erklärt Anita Käding vom Bund der Steuerzahler in Berlin. mehr

Notar muss neutral sein

Grundstückskäufe werden hierzulande grundsätzlich über den Notar abgewickelt. Er übernimmt im Auftrag des Staates diese hoheitliche Aufgabe. mehr

Entfaltung mit Einschränkungen

Mieter dürfen sich in ihrer Wohnung grundsätzlich frei entfalten. "Solange Sie niemanden stören, können Sie theoretisch machen, was Sie wollen", erklärt Claus Deese, vom Mieterschutzbund in Recklinghausen. mehr

Ohne Ersatz kein Auszug

Kündigt ein Vermieter wegen Eigenbedarfs, muss er den betroffenen Mietern im Zweifel eine Ersatzwohnung anbieten. Tut er dies nicht, ist die Kündigung unwirksam. Das entschied das Amtsgericht Köln (Az.: 205 C 3/12). In dem verhandelten Fall hatte ein Vermieter einer Mietpartei gekündigt. mehr

Linktipp - Anzeigen
Mehr Singles & Flirt