Vier Big Points für Herrlinger Tischtennis-Spielerinnen im Abstiegskampf

Tischtennis-Spielerinnen des TSV Herrlingen holen sich mit zwei klaren Auswärtssiegen bei den beiden Aufsteiger TTC Wirges (8:2) und ASG Altenkirchen (8:1) vier „Big Points“ im Kampf gegen den Regionalliga-Abstieg.

|

Ein Wochenende nach Maß für die Tischtennis-Spielerinnen des TSV Herrlingen in der Regionalliga. Mit zwei klaren Auswärtssiegen bei den beiden Aufsteigern TTC Wirges (8:2) und ASG Altenkirchen (8:1) holte sich der TSV im Kampf gegen den Regionalliga-Abstieg vier „Big Points“. Zwar sagt die Tabelle nach drei Spieltagen noch nicht viel aus, doch den momentanen zweiten Tabellenplatz (4:2 Punkte) würden sich die Herrlingerinnen am liebsten einrahmen lassen.

In Wirges konnte sich bis zum 2:2-Zwischenstand zunächst keine Mannschaft absetzen, und nichts deutete auf ein klares Ergebnis hin. Danach jedoch lief es wie am Schnürchen. Paula Truöl und Katrin Honold mit je zwei Einzelsiegen sowie Sonja Rembold und Anja Skokanitsch machten den ersten Saisonsieg klar. Zuvor hatte Skokanitsch sowie das Doppel Rembold/Truöl gepunktet.

Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken klappte es gestern in Altenkirchen noch besser. Dieses Mal verliefen die Doppel anders herum: Während Skokanitsch/Honold punkteten, gaben Rembold/Truöl ihr Spiel ab. Es folgten sieben Einzelsiege in Serie. In allen vier Spielen, die in den fünften Satz gingen, behielten die Herrlingerinnen die Oberhand, wobei sich Sonja Rembold zweimal als besonders nervenstark erwies.

Weiter geht es für Herrlingen am 17. Oktober, wieder mit einem Auswärtsspiel in Stuttgart.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen