SV Fortuna Ballendorf – TSV Laichingen 4:5 (2:1)

Aktive - Spannendes Spiel mit bitterem Ende

|
Am Sonntag, den 18.03.2012 empfing der SVB den Tabellenführer aus Laichingen auf heimischem Sportgelände. Trotz einigen personellen Engpässen, speziell in der Abwehr, und dem abwesenden Trainer Hartwig auf Seiten des SVB bekamen die Zuschauer ein gutes und spannendes Spiel mit vielen Toren zu sehen.
Die Gäste aus Laichingen, welche im letzten Spiel gegen unseren nächsten Gegner Suppingen ihre erste Saisonniederlage hatten einstecken müssen, kamen top-motiviert auf den Platz. Allerdings standen unsere Spieler in dieser Hinsicht in nichts nach, und so entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Spiel, welches bereits in der Frühphase einige Highlights zu bieten hatte. Das erste setzte Rechtsaußen Sebastian bereits in der ersten Minute, wo er sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und frei vor dem Tor mit der Picke ins lange Eck zum 1-0 vollendete. Dieses frühe Tor verhinderte taktische Spielchen und der Gegner antwortete mit einigen Angriffswellen, wovon allerdings auch einige mit einer Abseitsstellung der Stürmer endeten. An dieser Stelle auch ein Kompliment an den sehr souverän und gut leitenden Schiedsrichter, welcher alles im Griff hatte und auch bei den wenigen kritischen Situationen richtig entschied. Verwarnungen in dem fairen Spiel gab es nur für Torwart Jo und Sebastian (wegen anfängerhafter Unkenntnisse des Regelwerks).
In Minute 21 konnte sich allerdings ein Stürmer auf Außen durchsetzen, der anschließende flache Querpass in den Strafraum konnte innen nicht mehr geklärt werden, und so verwandelte ein Gästespieler zum 1-1. Aber dieser Gegentreffer schockte unsere Mannschaft nicht sonderlich, es wurde weiterhin konzentriert nach vorne gespielt und Chancen erspielt. Nach einem Eckball in Minute 25, welcher durch die Gäste zwar im Strafraum geklärt werden konnte, gingen unsere Jungs wieder in Führung. Torschütze war Jochen, der den geklärten Ball wunderschön außerhalb des Strafraums direkt im Tor versenken konnte. Kurz vor der Pause wäre fast noch das 3-1 für den SVB gefallen, aber Rene’s schöner Schlenzer konnte vom gegnerischen Torwart noch an die Latte gelenkt werden. So ging es mit einem verdienten aber knappen 2-1 in die Halbzeitpause.
Frisch gestärkt ging es direkt nach der Pause weiter mit Highlights, das erste war aus Sicht des SVB leider unglücklich, nämlich der Gegentreffer zum 2-2 durch einen verwandelten Foulelfmeter. Die Vorgeschichte war besonders bitter, Jochen und Markus waren sich nach einem langen Ball nicht einig und standen sich selbst im Weg, wodurch der Stürmer frei durch gehen konnte und Torwart Jo Geywitz diesen nur noch mit einem Foulspiel im Strafraum stoppen konnte. Nach diesem neuerlichen Rückschlag stand unser Team allerdings wieder auf und setzte den Gegner wieder unter Druck, und wurde bereits in der 50.Minute belohnt. Sebastian setzte sich nach einem Pass von Tobias auf außen durch und legte den Ball zurück in den Strafraum, wo unser „Hunter“ Dieter Frieß wartete und eiskalt direkt ins lange Eck vollendete. Laichingen drückte nun auf den neuerlichen Ausgleich, wodurch sich einige Kontermöglichkeiten ergaben. Ein langer Ball auf Phillipp führte bereits kurz danach nach 55 Minuten zum umjubelten 4-2 durch einen Flachschuss im Strafraum. Im Gefühl des scheinbar sicheren Vorsprungs agierte der SVB nun sehr unkonzentriert, und in dieser Phase des Tiefschlafs kassierten wir in Minute 58 und kurz danach zwei vermeidbare Gegentreffer durch den Laichinger Torjäger Kilic, wodurch das Spiel wieder ausgeglichen war und mit 4-4 in seine letzte halbe Stunde ging. Beide Teams hatten weitere Chancen, wovon allerdings keine genutzt werden konnten. Alles schien auf ein verdientes 4-4 hinauszulaufen, aber leider schlug der Gegner aus Laichingen kurz vor Schluss noch einmal zu und erzielte das bittere 4-5. Den ersten Schuss konnte Jo im Tor noch an die Latte lenken, gegen den Nachschuss aus kurzer Distanz hatte er allerdings keine Abwehrmöglichkeit.
Die späten Wechsel (David für Sebastian; Patrick für Phillipp) hatten auch keinen Effekt mehr und so ging das Spiel mit 4-5 verloren, allerdings sollte das Spiel der Mannschaft Mut machen für die kommenden Aufgaben!

Aufstellung:
Johannes Geywitz – Jochen Schlumberger, Holger Koch, Markus Häge, Andreas Conrad – Dieter Frieß, Daniel Kröner, Sebastian Maurer, Phillipp Wannenwetsch, Tobias Reger – René Baier
Ersatzbank:
Johannes Grübel, Patrick Späth, Andreas Schmid, David Lässle
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen