Triathlet Justus: Olympische Ringe am Zeigefinger

Triathlet Steffen Justus ist bis in die Finger auf Olympia eingestellt. Am Zeigefinger seiner rechten Hand trägt der Saarbrücker einen Ring in Form der olympischen Ringe. "Das ist ein Glücksbringer", sagte der 30-Jährige in London.

|
Den Ring bekam Steffen Justus von seinem Schwimm-Trainer Hannes Vitense geschenkt. Foto: Christian Charisius

Das Schmuckstück ist eine Anfertigung seines Schwimm-Trainers Hannes Vitense. Der Coach beschenkte ebenso die Saarbrückerin Anja Dittmer, die im olympischen Triathlon-Rennen der Frauen am Samstag 12. geworden war, und Freiwasserschwimmer Andreas Waschburger mit den Ringen. Auch Dittmer und Waschburger trainieren unter Vitense.

Justus hofft bei seinem ersten Olympia-Start am Dienstag im Hyde Park, dass der Ring wirkt. Mindestens ein Platz unter den ersten Zehn lautet sein Ziel. Er gilt als aussichtsreichster Medaillenkandidat aus dem deutschen Trio mit Olympiasieger Jan Frodeno und Maik Petzold.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen