Nordkoreas Kim Un-Guk mit Weltrekord Olympiasieger

Kim Un-Guk aus Nordkorea hat sich im Gewichtheben mit Weltrekord olympisches Gold in der Kategorie bis 62 Kilogramm gesichert. Der 23 Jahre alte Vizeweltmeister brachte am Montagabend 327 Kilogramm in die Zweikampfwertung.

|
Kim Un-Guk hat in der Klasse bis 62 kg mit Weltrekord gesiegt. Foto: Larry W. Smith

Die alte Bestmarke stand bei 326 Kilogramm. Im Reißen egalisierte er mit 153 Kilogramm den Weltrekord des Chinesen Shi Zhiyong, im Stoßen meisterte Kim 174 Kilogramm. Damit verwies er den Pan-Amerika-Meister Oscar Figueroa aus Kolumbien und den Indonesier Irawan Eko Yuli mit jeweils 317 Kilogramm auf die nächsten Plätze. Der Weltmeister und entthronte Weltrekordhalter Zhang Jie aus China kam mit 314 Kilogramm nicht über Platz vier hinaus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wie Ulm die Landesgartenschau 2030 holen will

Entlang der Bundesfestung will Ulm 2030 die Landesgartenschau ausrichten – und bemüht sich um ein junges Publikum. weiter lesen