Kasache Iljin erneut Olympiasieger im Gewichtheben

Der Kasache Ilja Iljin ist nach 2008 zum zweiten Mal Olympiasieger im Gewichtheben. Mit zwei Weltrekorden dominierte der 24 Jahre alte mehrfache Weltmeister am Samstag in London die Konkurrenz.

|

Im Zweikampf verbesserte er die Höchstmarke um sechs auf 418 Kilogramm, im Stoßen um ein Kilo auf 233 Kilogramm. Ex-Weltmeister Alexander Iwanow aus Russland kam auf Platz zwei mit 409 Kilogramm vor Europameister Anatoli Ciricu aus Moldau (407 kg). Deutsche Athleten waren in dieser Kategorie nicht am Start.

Die deutschen Männer greifen erst in den höchsten Gewichtsklassen ins Geschehen ein. Jürgen Spieß (Speyer) ist am Montag in der Kategorie bis 105 Kilogramm an der Reihe. Peking-Olympiasieger Matthias Steiner (Chemnitz) geht am Dienstag im Superschwergewicht gemeinsam mit Almir Velagic (Speyer) an den Start.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen