Der Posen-Mann: Zhang Jike verzückt Chinesen

Nicht immer zerreißt Zhang Jike sein Trikot und zeigt den verzückten chinesischen Tischtennis-Fans seinen nackten Oberkörper. Der Weltmeister, der mit dieser Pose im Vorjahr seinen ersten großen Titel feierte, verhielt sich bei seinem Olympiasieg in London sittsamer.

|
Zhang Jike: "Ich fühle mich, als hätte ich eine Mission erfüllt". Foto: Bernd Thissen

Nach dem Matchball sprang der 24-jährige "Tibetische Kampfhund" über die Umrandung, rannte zum Siegerpodest und küsste es. "Ich fühle mich, als hätte ich eine Mission erfüllt", kommentierte Zhang Jike den Erfolg über seinen Landsmann Wang Hao. Der verlor zwar zum dritten Mal nach 2004 und 2008 das Olympia-Finale, großes Mitleid zeigte Chinas Top-Star aber nicht. "Im Tischtennis kann nur einer gewinnen", sagte der Exzentriker. Als erster amtierender WM-Champion gewann er auch Olympia-Gold.

So ganz ist seine Mission noch nicht beendet. "Der Titel mit dem Team ist das größere Ziel, denn da repräsentieren wir unser ganzes Volk", verkündete der Olympiasieger, ganz linientreu, zu Beginn des Mannschaft-Wettbewerbs. China hatte am Freitag im Gegensatz zu den deutschen Herren um den Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll spielfrei. Läuft alles nach Plan, trifft der Mann für besondere Posen im Halbfinale am Montag auf die deutschen Top-Stars.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen