Chinesen holen alle Badminton-Goldmedaillen

China hat beim Badminton alle fünf Goldmedaillen gewonnen und damit für ein olympisches Novum gesorgt.

|
Vorherige Inhalte
  • Lin Dan konnte sich nach Peking 2008 erneut die Goldmedaille erkämpfen. Foto: Geoff Caddick 1/6
    Lin Dan konnte sich nach Peking 2008 erneut die Goldmedaille erkämpfen. Foto: Geoff Caddick
  • Lin Dan salutiert bei der Siegerehrung beim Abspielen der Nationalhymne. Foto: Geoff Caddick 2/6
    Lin Dan salutiert bei der Siegerehrung beim Abspielen der Nationalhymne. Foto: Geoff Caddick
  • Chen Long feiert seine Bronzemedaille indem er sein Trikot ins Publikum wirft. Foto: Geoff Caddick 3/6
    Chen Long feiert seine Bronzemedaille indem er sein Trikot ins Publikum wirft. Foto: Geoff Caddick
  • Tian Qing (r) und Zhao Yunlei jubeln über ihren Sieg. Foto: Geoff Caddick 4/6
    Tian Qing (r) und Zhao Yunlei jubeln über ihren Sieg. Foto: Geoff Caddick
  • Goldmedaillengewinnerin Li Xuerui jubelt nach ihrem Finalerfolg. Foto: Geoff Caddick 5/6
    Goldmedaillengewinnerin Li Xuerui jubelt nach ihrem Finalerfolg. Foto: Geoff Caddick
  • Nan Zhang (l) und Yunlei Zhao holen sich das erste Gold. Foto: Geoff Caddick 6/6
    Nan Zhang (l) und Yunlei Zhao holen sich das erste Gold. Foto: Geoff Caddick
Nächste Inhalte

Im letzten Endspiel von London besiegten die vierfachen Weltmeister Cai Yun und Fu Haifeng die Dänen Carsten Mogensen und Mathias Boe nach 45 Minuten mit 21:16, 21:15. Die Bronzemedaille ging an die Südkoreaner Lee Jong-Dae und Chung Jae-Sung.

Zuvor hatte die chinesische Mannschaft auch die Einzel-Wettbewerbe bei Damen und Herren, das Damen-Doppel und den Mixed-Wettbewerb für sich entschieden. Noch nie war einer Nation in der 20-jährigen olympischen Geschichte dieser Sportart ein derartiger Erfolg gelungen.

Die deutschen Spieler waren spätestens im Olympia-Viertelfinale ausgeschieden. Damit blieben sie etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück. Vize-Europameisterin Juliane Schenk aus Berlin hatte auf die erste Medaille für den Deutschen Badminton Verband gehofft. Die 29-Jährige unterlag im Achtelfinale.

Beste deutsche Starter waren die Mixed-Spieler Michael Fuchs aus Saarbrücken und Birgit Michels aus Bonn. Sie erreichten die Runde der besten Acht. Europameister Marc Zwiebler (Bonn) schied im Achtelfinale aus. Für das Herren-Doppel Ingo Kindervater (Bonn) und Johannes Schöttler (Saarbrücken) war schon nach der Gruppenphase Schluss.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen