Abouelkassem - ein Ägypter schreibt Fecht-Geschichte

Nur zwei Treffer fehlten Alaaeldin Abouelkassem zur Vollendung. 13:11 führte der Ägypter im Olympia-Finale des Herrenfloretts, als es darum ging, Benjamin Kleibrinks Nachfolger zu finden.

|
Alaaeldin Abouelkassem ist in der olympischen Geschichte der erste Medaillengewinner seines Kontinents im Fechten. Foto: Jonathan Brady

Es wurde nicht der 21-jährige Abouelkassem, es wurde erstmals ein Chinese namens Sheng Lei. Doch auch der Unterlegene, der kein Verlierer war, schuf Historisches. Linkshänder Abouelkassem ist in der olympischen Geschichte der erste Medaillengewinner seines Kontinents im Fechten. "Das macht mich stolz. Ich begreife nicht, was ich da vollbracht habe", sagte der überaus athletisch und aggressiv zu Werke gehende Ägypter, der Silber seinem in diesem Jahr gestorbenen Vater widmete. "Er hat von dieser Medaille geträumt."

Spätestens nach dem Gewinn der Junioren-WM 2010 in Baku war klar: Das ist kein "Exot", sondern ein Fecht-Juwel. 2011 wurde er WM-Fünfter. Der in London von ihm bezwungene viermalige Weltmeister Peter Joppich sagt: "Der ist einfach unangenehm zu fechten." Das merkte auch Italiens Welt-Champion Andrea Cassara, den der Ägypter im Viertelfinale von der Planche schickte. "Harte Arbeit und hartes Training" - mehr braucht es nicht, meint Abouelkassem, um erfolgreich zu sein. Und: "An sich selbst zu glauben."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Rätselhafter Fall in Warthausen: Eine Tote und zwei Verletzte

Bei einer noch nicht aufgeklärten Gewalttat in Warthausen (Landkreis Biberach) sind eine Frau getötet und zwei Männer verletzt worden. weiter lesen