VfE Ulm/Neu-Ulm: Nach 14:2-Erfolg den Titel schon fast in der Tasche

Der Titel „Bayerischer Eishockey-Bezirksliga-Meister“ ist für den VfE Ulm/Neu-Ulm schon vor dem Final-Rückspiel am Sonntag um 18 Uhr im Eisstadion Neu-Ulm gegen den EHC Bayreuth II so gut wie in trockenen Tüchern.

|

Der 14:2 (5:1, 5:0, 4:1)-Erfolg beim ersten Aufeinandertreffen in Mitterteich sollte für die „Donau Devils“ als Polster für das letzte Pflichtspiel der Saison reichen. Der Triumph der Mannschaft von Trainer Michael Bielefeld hätte vor nur 70 Zuschauern in Oberfranken – 60 mitgereiste Devils-Fans – sogar deutlicher ausfallen können. Allerdings war Bayreuth II nur mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern angetreten. Drei Akteure waren beim 8:4-Erfolg der ersten Garnitur in den Oberliga-Playoffs gegen den EC Bad Tölz im Einsatz. Zudem waren die Junioren im Bayernliga-Spiel bei den Altersgenossen aus Nürnberg gefordert. Zumindest die Junioren sollen den Bayreuthern am Sonntag im Rückspiel in Neu-Ulm wieder zur Verfügung stehen.

Der VfE war ohne die kranken Patrick Meißner und Jonathan Jenne sowie den beruflich verhinderten Fabian Germain angetreten. Was aber keine Auswirkungen auf das ungleiche Kräfteverhältnis hatte. Salvatore Marino (2., 31.), Evgeny Wassiljew (5., 17.), Nicklas Dschida (5., 23., 38.), Ruslan Bezshchaznyi (17.), Felix Gatzmanga (30.), Manfred Jorde (36.), Patrick Voigt (48.), Daniel Pfeiffer (50.), Armin Nußbaumer (57.) und Omar Rona (60.) münzten bei zwei Gegentoren (4., 47.) die Überlegenheit in Treffer um.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bühler pachtet das Bootshaus

Marcus Bühler vom „Pfugmerzler“ steigt auf dem Restaurantschiff an der Donau ein. Er bringt auch neue Köche mit. weiter lesen