Tour de France: Cavendish knapp vor Kittel

|

Marcel Kittel ist bei der Tour de France knapp an seinem zweiten Etappensieg vorbeigesprintet. Der 28 Jahre alte Thüringer vom Team Etixx-Quick Step musste sich nach 190,5 km im Massenspurt knapp dem britischen Ex-Weltmeister Mark Cavendish (Dimension Data) geschlagen geben, der damit seinen bereits dritten Tagessieg einfuhr. Dritter wurde Cavendishs Landsmann Daniel McLay (Fortuneo). Der deutsche Meister André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) war erneut chancenlos und landete auf Platz 15, 16. wurde John Degenkolb (Gera/Giant-Alpecin). Greipel war von seinem Lotto-Soudal-Team zwar erneut gut in Stellung gebracht worden, hatte aber auf den letzten 200 m nichts zuzusetzen. Für die Sprinter beginnt ab heute die Saure-Gurken-Zeit, auf der ersten Pyrenäen-Etappe über den Col d’Aspin werden Titelverteidiger Chris Froome und Herausforderer Nairo Quintana die Schlacht um den Gesamtsieg eröffnen. „Es wird schwer, ich freue mich schon auf den Ruhetag am Montag“, sagte Kittel.

Das Gelbe Trikot verteidigte der Belgier Greg Van Avermaet (BMC) erfolgreich und geht mit 5:11 Minuten Vorsprung auf Kittels Team-Kollegen Julian Alaphilippe (Frankreich) in die Pyrenäen. Für Cavendish war es der 29. Etappensieg bei der Tour, damit ist er nun vor Bernard Hinault (Frankreich/28) Nummer zwei in der „ewigen“ Bestenliste hinter dem großen Belgier Eddy Merckx (34). 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen