Querpass: Sprüche für den guten Zweck

|
über fußballerische Unterhaltung  Foto: 

Klassiker  der Kategorie „Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien“ oder „Vom Feeling her hab ich ein gutes Gefühl“ – beide aus dem Munde des einstigen Nationalspielers Andy Möller – sind legendär in der deutschsprachigen  Fußball-Welt. Der beste Spruch dieser Saison wird am Freitag in Nürnberg gekürt.

Ganz im Ernst: Nach der Vorauswahl einer 14-köpfigen Jüry entscheiden die Gäste der Gala zur Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises über den Sieger. Der seit 2006 vergebene Preis ist mit 5000 Euro für einen gemeinnützigen Zweck dotiert. Titelverteidiger (allerdings dieses Mal nicht in der Endauswahl) ist Trainer Peter Stöger, der nach dem Handtor des Hannoveraners Leon Andreasen gegen seine Kölner gesagt hatte: „Ich habe dem Linienrichter meine Brille angeboten. Aber auch das hat er nicht gesehen.“

Im Rennen ist Stögers ehemaliger Dortmunder Kollege Thomas Tuchel. Der begründete die Suspendierung von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang für das Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon mit den Worten: „Wenn konsequent, dann konsequent konsequent.“

Kurios: Auch die Schalker Fans sind im Finale vertreten. Mit einem vor Sarkasmus triefenden Spruchband, das sie beim abschließenden Auswärtsspiel in Ingolstadt hochgehalten hatten: „Wir danken der Mannschaft, dass sie uns auch in dieser Saison so zahlreich hinterhergereist ist.“

Das Spiel lebt von Tempo, Technik und Toren. Aber eben nicht nur. Das macht Fußball nur noch unterhaltsamer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen