Dahlmeier und Schempp führen WM-Aufgebot an - Graf dabei

|
Gesamtweltcup-Führende Laura Dahlmeier.  Foto: 

Die Bundestrainer Mark Kirchner (Männer) und Gerald Hönig (Frauen) nominierten am Dienstag insgesamt elf Athleten, ein Platz bei den Männern bleibt aufgrund fehlender Vorleistungen unbesetzt.

Neben den gesetzten Schempp (Uhingen), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Erik Lesser (Frankenhain) und Benedikt Doll (Breitnau) darf Florian Graf (Eppenschlag) mit zum Saison-Highlight. Der 28-Jährige hatte mit einem achten Platz im Einzel von Östersund bereits im ersten Saisonrennen die Qualifikation geschafft, trat danach aber kaum noch in Erscheinung. Ein sechster Athlet erfüllte die verbandsintern geforderte Norm (ein Mal Top 8 oder zwei Mal Top 15) nicht.

Bei den Frauen sind neben Überfliegerin Dahlmeier die ehemaligen Staffelweltmeisterinnen Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (Haag) und Vanessa Hinz (Schliersee) dabei. Zudem nominierte Hönig Maren Hammerschmidt (Winterberg) und Antholz-Siegerin Nadine Horchler (Willingen) als Ersatzläuferin. Horchler startet in dieser Woche noch bei der EM und reist in Hochfilzen erst in der zweiten Wettkampfwoche an.

Nachdem die zweimalige Weltmeisterin Miriam Gössner (Garmisch) im Vorjahr in Oslo lediglich als Ersatzläuferin dabei war, wurde die 26-Jährige nun gar nicht mehr berücksichtigt. In Hochfilzen stehen insgesamt elf Entscheidungen an, das deutsche Team will fünf Medaillen gewinnen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-