Tischtennis: Herrlingen ohne Natalia Mozler

Am ersten Rückrunden-Spieltag feierte die erst 12-jährige Natalia Mozler beim 8:2-Sieg gegen die TTG Süßen ihr Debüt in der Regionalliga, der dritthöchsten Tischtennis-Liga in Deutschland. Zwei Wochen danach wird Mozler bereits schmerzlich vermisst.

|
Wirbelwind Natalia Mozler startet am Wochenende beim deutschen Bundesranglisten-Finale - und fehlt dem TSV Herrlingen.  Foto: 

Zwei Wochen danach, wenn der TSV Herrlingen um 14 Uhr bei der ersten Mannschaft der DJK Wolframs-Eschenbach und um 18.30 Uhr bei der zweiten Garnitur der Fränkinnen antritt, wird Mozler bereits schmerzlich vermisst.

Parallel zu den beiden Herrlinger Regionalliga-Begegnungen findet das deutsche Top-12-Ranglistenfinale der Jugend in Nassau (Rheinland) statt. Für dieses höchste und wichtigste nationale Turnier hat sich Mozler qualifiziert. In der Schüler-Klasse (bis 15 Jahre) bekommt sie es mit bis zu drei Jahre älteren Konkurrentinnen zu tun. Die Erwartungen sind bei ihrer ersten Top-12-Ranglisten-Teilnahme daher nicht allzu hoch anzusetzen. Vom aktuellen Ranglisten-Wert geht Natalia als Nummer zehn ins Rennen. Demnach lautet das Ziel eine kleine Verbesserung, sprich ein einstelliger Platz.

Zwar hat Trainer Wolfgang Laur versucht, die beiden Regionalliga-Spiele in Wolframs-Eschenbach zu verlegen. Ein passender Ausweichtermin wurde aber nicht gefunden. So wird nun die technisch versierte Sonja Rembold aus der zweiten Mannschaft Mozler vertreten.

Gegen die erste Eschenbacher Mannschaft hatte der TSV Herrlingen beim 1:8 in der Hinrunde keine Chance. Die ganze Konzentration gilt der Begegnung gegen Schlusslicht Wolframs-Eschenbach II. Hier sollen im Kampf gegen den Abstieg zwei wichtige Punkte mitgenommen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße war auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse hatten massive Verspätung. weiter lesen