Suarez Navarro verpasst WTA Finals in Singapur

Carla Suarez Navarro hat keine Chance mehr auf eine Teilnahme an den am Sonntag beginnenden WTA Finals in Singapur.

|
Carla Suarez Navarro wird in Singapur fehlen. Foto: Franck Robichon
Carla Suarez Navarro hat keine Chance mehr auf eine Teilnahme an den am Sonntag beginnenden WTA Finals in Singapur.

Die spanische Tennisspielerin musste beim Turnier in Moskau ihre Achtelfinalpartie gegen die Australierin Daria Gavrilova beim Stand von 4:6, 0:3 wegen eine Handverletzung aufgeben. Suarez Navarro hätte den Kremlin Cup in der russischen Hauptstadt gewinnen müssen, um noch eine Chance auf den Jahresabschluss der besten acht Profis des Jahres zu haben.

Der letzte freie Platz für die WTA Finals geht nun entweder an die Britin Johanna Konta oder an Swetlana Kusnezowa aus Russland. Kusnezowa müsste dafür in Moskau gewinnen. Angeführt wird das Feld in Singapur von der Weltranglisten-Ersten Angelique Kerber.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Abneigung gegen Schwule als Motiv?

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Dienstag vor dem Landgericht Ulm ein Mordprozess gegen einen 16-Jährigen begonnen. weiter lesen

Justizgebäude Ulm-